„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Nachrichten des MINT-Portals
24.02.2017

Bewerbungsstart für den „Karrieretag Familienunternehmen“ bei Bürkert

Ab sofort können sich Hochschulabsolventen und Berufserfahrene aller Fachrichtungen für den kommenden „Karrieretag Familienunternehmen“ bewerben. Auf dem Campus des gastgebenden Unternehmens Fluidtechnikspezialisten Bürkert im baden-württembergischen Ingelfingen werden sich am 30. Juni 2017 insgesamt 50 global agierende deutsche Familienunternehmen, darunter Knauf, Hilti oder Duravit, präsentieren und nach ihren Führungskräften von morgen suchen.


24.02.2017

tasteMINT an der TU Ilmenau

Für Schülerinnen der Klassen 10-13 findet vom 09. – 13. April 2017 das tasteMINT-Verfahren „Wie schmeckt Dir MINT? – Probier’s bevor du studierst“ zur individuellen Studienorientierung an der TU Ilmenau statt. Das Potential-Assessment-Verfahren tasteMINT bietet Schülerinnen die Möglichkeit, beim Selbsttest tasteMINT reale Eindrücke zu ihren MINT-Fähigkeiten und –Potenzialen zu erhalten. tasteMINT ist ein viertägiges Potenzial-Assessment-Verfahren für Schülerinnen der gymnasialen Oberstufe. Anders als bei Auswahlverfahren hat tasteMINT das Ziel Abiturientinnen an der Schnittstelle Schule – Hochschule die Möglichkeit zu bieten, ihre Stärken für den MINT-Bereich zu erproben. Die Schülerinnen erwartet neben dem tasteMINT-Verfahren noch ein buntes Rahmenprogramm und konkrete Informationen über ein Studium der MINT-Fächer an der TU Ilmenau und weiteren Thüringer Hochschulen.


17.02.2017

Anmeldestart für die Sommeruniversität 2017 an der Technischen Universität Dresden

Studieninteressierte für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) können in den Sommerferien an der TU Dresden das Unileben kennenlernen. Unter dem Motto „Erst probieren, dann studieren“ bekommen sie Einblicke in Studium, Forschung und Berufe der MINT-Fachrichtungen. Während ihrer Projektwoche besuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Institute und Forschungseinrichtungen, besichtigen Labore und können eigene kleine Projekte bearbeiten. Wissenschaftler/-innen und Studierende berichten dabei von ihren aktuellen Arbeiten und beantworten alle Fragen. Besuche in Unternehmen ermöglichen zudem Einblicke in MINT-Tätigkeitsfelder.


13.02.2017

Karrieresprungbrett für Naturwissenschaftler, Mediziner, Informatiker und Ingenieure: Der jobvector career day München 2017

Naturwissenschaftler, Mediziner, Informatiker und Ingenieure können am 15. März 2017 in München vielfältige Berufsperspektiven entdecken und mit führenden High-Tech Unternehmen aus Industrie und Forschung persönlich in Kontakt treten. Der jobvector career day findet das erste Mal in diesem Jahr statt und bietet für Jobsuchende aller Karrierestufen einmalige Möglichkeiten mit Top-Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen.


08.02.2017

45 "MINT-Botschafter" im Saarland ausgezeichnet

Saarbrücken/Berlin, 8.2.2017 Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Vorstandsvorsitzende der Initiative "MINT Zukunft schaffen" zeichnen heute in der Staatskanzlei in Saarbrücken 45 engagierte Bürgerinnen und Bürger des Landes als neue "MINT-Botschafter und MINT-Botschafterinnen" aus. Damit soll die Bedeutung qualifizierter Fachkräfte für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland hervorgehoben werden. Berufe mit Technik und Naturwissenschaften sind die Zukunft. Umso wichtiger ist es, möglichst frühzeitig Interesse zu wecken und neugierig auf naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen zu machen. Dies tun im Saarland bereits viele engagierte Menschen und werden dafür heute geehrt. Thomas Sattelberger, sagt hierzu: "Die MINT-Botschafterinnen und MINT-Botschafter im Saarland helfen dabei, MINT-Projekte umzusetzen und in die Fläche zu tragen. Wir zeichnen Menschen mit dem Titel MINT-Botschafter aus, die mit ihren ...[mehr]


08.02.2017

Dr. Oliver Koppel (IW Köln) zum MINT-Arbeitsmarkt im Januar 2017

Die MINT-Arbeitskräftelücke lag im Januar 2017 bei 186.900 Personen – 37,7 Prozent höher als im Januar des Vorjahres. Sie hat damit einen Januar-Höchststand seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2011 erreicht. Die Arbeitslosigkeit in den MINT-Berufen ist im Vorjahresvergleich in sämtlichen Berufsgruppen gesunken und lag bei insgesamt 214.489 Personen – 18.842 oder 8,1 Prozent weniger im Vergleich zum Januar des Vorjahres. Es ist dies der niedrigste Januar-Stand seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Arbeitskräftenachfrage in den MINT-Berufen ist in sämtlichen Berufsgruppen gestiegen. Im Vergleich zum Januar 2016 waren bei einem gesamtwirtschaftlichen Bestand von 389.800 offenen Stellen insgesamt 42.500 oder 12,2 Prozent mehr Stellen in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen zu besetzen. Es ist dies der höchste Januar-Stand seit Beginn der Aufzeichnungen.


07.02.2017

Erfolgreicher Messeauftritt von „MINT Zukunft schaffen“ bei den Bildungstagen München am 04. und 05. Februar 2017

In diesem Jahr war die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ erstmalig auf der vom Münchner Merkur veranstalteten Messe „Bildungstage München“ mit einem eigenen Stand vertreten. Ergänzend wurde der Stand durch unseren Premium-Partner „juFORUM e.V." Zahlreiche Familien mit vielfältig interessierten Kindern konnten ebenso begrüßt werden wie Lehrerinnen und Lehrer, die die unterschiedlichsten Schulformen vertraten. Im Mittelpunkt des Interesses stand das Thema „MINT-freundliche Schule“, das aktuell mit der Ausschreibungsrunde 2017 startet. Unser Vorstandsvorsitzender Thomas Sattelberger vertrat im Rahmen des äußerst gut besuchten Kolloquiums „Lernen im 21. Jahrhundert“ eines der Leitmotive, die nach abschließender redaktioneller Überarbeitung das „Münchner Manifest Lernen im 21. Jahrhundert“ bilden werden. Darüber hinaus fand sein Vortrag „Schule der Zukunft – Was Kinder für ein gelungenes Berufsleben brauchen“ reges Interesse.


02.02.2017

4. Club MAKER-Garagen Treffen in Frankfurt am Main

Am 17.3.2017 findet auf dem Messegelände der "Make Rhein-Main" in Frankfurt am Main das 4. Club MAKER-Garage Treffen statt. Es geht dabei um die Schaffung eines freien Raums für den Austausch neuer Ideen, Projekten und das Kennenlernen anderer Maker. Auf der Podiumsdiskussion möchten wir uns über die Erfahrungen der Maker und ihre spannenden Ideen austauschen. Melden Sie sich bis zum 10. März 2017 an unter folgendem Link!


30.01.2017

Fachtagung "Nachhaltigkeit lernen in Hessen" am 08.03.2017 in Fulda

Aus der Perspektive unterschiedlicher thematischer Zugänge zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) - vom Schwerpunktthema MINT über Umwelterziehung bis hin zum Lernbereich Globale Entwicklung - werden Beispiele und Unterstützungsangebote für die Grundschule, die Sekundarstufen I und II sowie für die Berufliche Bildung vorgestellt und diskutiert. Der Bogen der Tagung wird dabei gespannt über die globalen Herausforderungen und grundsätzlichen Entwicklungen in den Bildungsbereichen bis hin zur Etablierung einer gemeinsamen Dachmarke „Nachhaltigkeit lernen in Hessen!". Herzlich eingeladen sind neben Lehrenden insbesondere Bildungsakteure aus Umweltbildung und BNE, MINT-Bildung, politischer Bildung und dem globalen Lernen. Anmeldeschluss ist der 28.02.2017.


23.01.2017

Dr. Oliver Koppel (IW Köln) zum MINT-Arbeitsmarkt im Dezember 2016

Die MINT-Arbeitskräftelücke lag im Dezember 2016 bei 208.800 Personen – 31,6 Prozent höher als im Dezember des Vorjahres. Sie hat damit den höchsten Dezemberwert seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2011 erreicht. Die Arbeitslosigkeit in den MINT-Berufen ist in sämtlichen Berufsgruppen gesunken und lag bei insgesamt 195.092 Personen – 14.600 oder 7,0 Prozent weniger im Vergleich zum Dezember des Vorjahres. Es ist dies der niedrigste Dezemberwert seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Arbeitskräftenachfrage in den MINT-Berufen ist in sämtlichen Berufsgruppen gestiegen. Im Vergleich zum Dezember 2015 waren bei einem gesamtwirtschaftlichen Bestand von 396.300 offenen Stellen insgesamt 42.900 oder 12,1 Prozent mehr Stellen in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen zu besetzen. Der Anteil der nichtakademischen Berufskategorien (Facharbeiter, Meister, Techniker) an der gesamten MINT-Arbeitskräftelücke lag im aktuellen Berichtsmonat bei 64 Prozent.


20.01.2017

MINT-freundliche Schule "Gymnasium Würselen" gewinnt Delina

Die Schule mit dem besten digitalen Bildungsprojekt steht in Nordrhein-Westfalen: Das Gymnasium Würselen ist Gewinner des delina-Innovationspreises für digitale Bildung 2017 in der Kategorie „School“. Den zweiten Platz teilen sich die Staatliche Realschule Rottenburg an der Laaber und das Ohm-Gymnasium Erlangen. Das gab der Digitalverband Bitkom am Donnerstag auf der Konferenz Bildung 4.0 in Berlin bekannt. Vorausgegangen war die Entscheidung einer 25-köpfigen Jury aus renommierten Bildungsexperten. Die Laudatio hielt Schirmherrin und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Der Gewinnerschule aus Würselen wurde ein Scheck über 3000 Euro überreicht, die gemeinsamen Zweitplatzierten aus Rottenburg an der Laaber und Erlangen konnten sich jeweils über 1000 Euro freuen.


16.01.2017

„MINT Zukunft schaffen“ bei den Bildungstagen München am 04. und 05.Feb. 2017 im MTC München

In diesem Jahr wird die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ erstmalig auf der vom Münchner Merkur veranstalteten Messe „Bildungstage München“ mit einem eigenen Stand vertreten sein. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, uns in Halle 2, Stand G6 zu besuchen, um z.B. mehr über unsere gerade neu startende Ausschreibung „MINT-freundliche Schule“ für das Jahr 2017 zu erfahren. Ergänzend hierzu vertritt unser Vorstandsvorsitzender Thomas Sattelberger im Rahmen des Kolloquiums „Lernen im 21. Jahrundert“ eines der Leitmotive, die am Ende den Kern des zu verabschiedenden „Münchner Manifest Lernen im 21. Jahrundert“ bilden werden. Darüber hinaus steht sein Vortrag „Schule der Zukunft – Was Kinder für ein gelungenes Berufsleben brauchen“ am Sonntag, dem 05. Feb.2017 um 13:00 Uhr auf dem Programm.


11.01.2017

Erste MINT-Garage in Freising eröffnet

Die MINT-Region Freising organisiert schon seit Jahren zahlreiche Aktivitäten - sowohl in unterschiedlichen Schulen als auch außerschulisch. Die MINT-Garage Freising wird auschließlich durch Spenden finanziert und aus einem Team aus ehrenamtlichen Helfern, darunter Studenten, Professoren und Lehrer, organisiert die Veranstaltungen. Koordinator ist MINT-Botschafter Professor Wilfried Huber, der sich seit Jahren für die MINT-Fächer stark macht. Staatssekretär Bernd Sibler (CSU) besuchte die MINT-Garage Freising und zeigte sich sehr angetan von der Initiative und hob hervor, dass die Kinder samstags freiwillig teilnehmen.


09.01.2017

Jetzt für die Photonik-Akademie vom 26. – 31. März 2017 am Forschungscampus Digital Photonic Production in Aachen bewerben.

Digital Factory, Smart Manufacturing, Industrie 4.0 oder Factory of the Future - welche Begrifflichkeit man auch wählt: Der große Treiber unserer Zeit ist die digitale, intelligente Steuerung und Vernetzung aller Produktionsprozesse und Produktionsketten untereinander. Die Photonik spielt eine Schlüsselrolle bei der Digitalisierung der Industrie, denn sie stellt eine breite Palette digitaler Lichttechnologien wie Kameras, Sensoren, Belichter, Scanner und Lasermaschinen bis hin zum industriellen 3D-Druck zur Verfügung. [mehr]


16.12.2016

Dr. Oliver Koppel (IW Köln) zum MINT-Arbeitsmarkt im November 2016

Die MINT-Arbeitskräftelücke lag im November 2016 bei 211.800 Personen – 22,7 Prozent höher als im November des Vorjahres. Sie hat damit einen November-Höchststand seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2011 erreicht. Die Arbeitslosigkeit in den MINT-Berufen ist in sämtlichen Berufsgruppen gesunken und lag bei insgesamt 193.683 Personen – 13.200 oder 6,4 Prozent weniger im Vergleich zum November des Vorjahres. Es ist dies der niedrigste Stand seit Beginn der Aufzeichnungen, zu keinem Zeitpunkt zuvor waren weniger Arbeitslose in MINT-Berufen registriert. Die Arbeitskräftenachfrage in den MINT-Berufen ist in sämtlichen Berufsgruppen gestiegen. Im Vergleich zum November 2015 waren bei einem gesamtwirtschaftlichen Bestand von 397.400 offenen Stellen insgesamt 32.600 oder 8,9 Prozent mehr Stellen in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen zu besetzen. Der Anteil der nichtakademischen Berufskategorien (Facharbeiter, Meister, Techniker) an der gesamten MINT-Arbeitskräftelücke lag im ...


08.12.2016

4. MINT-Lehrerkongresses in Berlin

Gestern fand der 4. MINT-Lehrerkongresses in Berlin in der Vertretung der Hansestadt Bremen mit mehr als 150 Teilnehmern statt. KMK-Präsidentin Dr. Claudia Bogedan diskutierte intensive im Podium über die große Bedeutung der Lehrkräfte im Prozess der Digitalisierung. Es geht um den pädagogischen Mehrwert digitaler Unterrichtsmittel und die Befähigung der Schüler sich mit den umfassenden digitalen Herausforderungen in der Gesellschaft und im Berufsleben auseinanderzusetzen. Weiterhin wurden die Sieger des Gipfelspiels "Bist du sicher?“ geehrt. Hieran nahmen über 4.000 Teilnehmer im Rahmen des diesjährigen IT-Gipfels teil.


30.11.2016

Rekord bei MINT-Lücke: 212.000 fehlende Arbeitskräfte, höchster Stand seit Beginn der Berechnung

Den Unternehmen fehlen 212.000 Arbeitskräfte im so genannten MINT-Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Damit hat die MINT-Lücke Ende Oktober den Höchst-stand seit Beginn der Berechnungen im Jahr 2011 erreicht. Allein im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der fehlenden Arbeitskräfte im MINT-Bereich um 9 Prozent.[mehr]


22.11.2016

Jetzt anmelden: 4. Nationaler MINT-Lehrer-Kongress am 7. Dezember 2016 in Berlin

Die Zukunft der Wirtschaft 4.0 wird ebenso wie die Digitalisierung des Alltags die Wirklichkeit der heutigen und künftigen Generationen von Schülerinnen und Schülern prägen. Informationstechnik beeinflußt auch die Wissenschaften, seien es Natur- oder Geisteswissenschaft, Information, auch private Information ist mehr und mehr das Kapital, um das Interessengruppen weltweit im Wettbewerb stehen. MINT- Kompetenzen werden somit naturwissenschaftlich zur zukünftigen Schlüsselqualifikation und auch zur Voraussetzung für kritische geisteswissenschaftliche Entwicklung. Deshalb muss eine Bildungs- und Wirtschaftsnation wie Deutschland der Entwicklung dieser Kompetenzen besondere Aufmerksamkeit widmen.


17.11.2016

Hobby & Elektronik vom 17. - 20.11.2016 in Stuttgart

Süddeutschlands größte Technik-Erlebnismesse zieht jedes Jahr zahlreiche Computer- und Elektronikbegeisterte nach Stuttgart. Hier werden Jahr für Jahr die Neuheiten und Highlights aus den Bereichen Computer, Elektronik, Games, Fotografie und Musik präsentiert. Erleben Sie spannende Themenbereiche wie den Gaming-Bereich Games for Families, den Maker Space oder die Lern- und Entdeckerwelt Lust auf Technik. Besuchen Sie MINT Zukunft schaffen in Halle H5 / Stand 5C37.


15.11.2016

Begleitveranstaltung zum 10. Nationalen IT-Gipfel

„Digitale Bildung für alle“ bietet am 16. November von 9 bis 17 Uhr für Besucher vom Vorschulalter bis zur Generation 60 plus ein vielfältiges Programm: eine Messe mit rund 60 Ausstellern, außerdem Workshops, zahlreiche Vorträge, vier Podiumsdiskussionen und eine „Digitale Schnitzeljagd“. In einem Digitalen Klassenzimmer können die Besucher Unterrichtsstunden live beobachten, in denen digitale Medien zum Einsatz kommen. Für jeden ist etwas Spannendes dabei, insbesondere auch für Lehrer, Schüler, Studenten und Unternehmen. "MINT Zukunft schaffen" ist Kooperationspartner der Veranstaltung.


Treffer 1 bis 20 von 979

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >


MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator