Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften & Technik - Das Portal zu den MINT-Initiativen in Deutschland

MINT-Meter

Aktuelle Zahlen zur MINT-Lücke
Juli 2016: 188.200

MINT-Botschafter

Engagieren Sie sich für mehr MINT in Deutschland, werden Sie MINT-Botschafter!
Lehrer Forum MINT

3. Nationaler MINT-Lehrer-Kongress (inkl. Fotos zum Download)

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

"Fit fürs Weiterlernen - Was kann Schule leisten?"

9. Dezember 2015 in der Landesvertretung Sachsen, in 10178 Berlin, Brüderstraße 11/12

Programm zum Download 

Die Fotos finden Sie zum Download hier (bitte klicken). Sie dürfen Sie gern verwenden.
Für die geehrten Schulen eine Info: Auf den Fotos mit Ihnen sind zu sehen Frau Raphaele Polak, Leiterin Abteilung Allgemeinbildende Schulen, Schulen des zweiten Bildungsweges und
Kindertagesbetreuung im Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK); Frau Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin der Initiative "MINT Zukunft schaffen"; Herr Prof. Wilfried Huber, Sprecher des Lehrer Forum MINT; Ralf Kutkowski, MINT-Koordinator im Saarland; Dr. Jens Drummer, Sächsisches Bildungsinstitut; Rüdiger Wieber, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

 

MINT-Bildung ist ein Schlüssel für die Gestaltung von Zukunft. Aber natürlich muß es im Unterricht auch andere Bildungsinhalte geben. Sozialkunde beispielsweise. Nur sind die Inhalte von MINT und Sozialkunde nicht disjunkt: Entwicklungen in Naturwissenschaft und Technik haben immer auch Einfluß auf soziale Strukturen genommen. Die Abhängigkeiten zwischen den Wissenschaften sind es, die leider eine zu kleine Rolle in den Curricula spielen. Dies wird besonders deutlich in der Wirkung von Digitalisierung und Industrie 4.0.

Die auftretenden Phänomene treffen alle und alle Lebensbereiche - auch und gerade Schulen, Hochschulen und berufliche Bildung. Es stellt sich daher um so mehr die Frage, ob und wie der Satz non scholae, sed vita discemus (wieder) Gültigkeit hat, ob unsere heutigen Bildungsstandards und Bildungspraxis noch dem entsprechen, was in Zukunft gefordert sein wird, damit unsere jungen Menschen ihre Zukunft selbstbestimmt gestalten können.

Angesichts der sich immer schneller entwickelnden technologischen Neuerungen, gerade auch in und durch die sozialen Medien, ist dies eine immense Herausforderung an uns alle. Deswegen suchen wir den Austausch mit allen, Vertretern aus der Wirtschaft, Hochschulen und Politik.

Präsentationen zum Download: 

Thesenpapier 2015

Präsentation Prof. Dr. Birgit Eickelmann

Präsentation Thomas Sattelberger

Präsentation Prof. Dr. Steffen Friedrich

Präsentation Michael Härtel

Präsentation Berufsorientierte Medienkompetenz (BeMeKo)

Grußbotschaft MINT-freundliche Schule Boston

Grußbotschaft MINT-freundliche Schule Shanghai

Grußbotschaft Rio de Janeiro

Grußbotschaft MINT-freundliche Schule Teheran

Grußbotschaft MINT-freundliche Schule Seoul

Gemeinsam für MINT-Lehre und den MINT-Unterricht: Gründung Lehrer - Forum MINT zum 1. Mai 2014

Maßgebliche Lehrer-Verbande und –Organisationen haben sich zu einer Plattform zusammen geschlossen, um sich gemeinsam für eine umfassende Förderung der MINT-Lehrkräfte und Verbesserung des MINT-Unterrichts (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) aller Schulformen einzusetzen und aus der Praxiserfahrung heraus Ansprechpartner für Politik und Wirtschaft zu sein.

Das Lehrer-Forum MINT versteht sich als Plattform für alle Organisationen, deren Mitglieder auch MINT-Lehrkräfte und MINT-Professoren an Schulen und Hoch- schulen sind und die sich maßgeblich für die Verbesserung der MINT-Lehre, des MINT-Unterrichts, des MINT-Lehramtsstudiums und der MINT-Lehreraus- und Weiterbildung einsetzen (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).

MINT-Bildung ist die Voraussetzung für zivilgesellschaftliche Teilhabe, für zukünf- tige berufliche Entwicklung und Chancengerechtigkeit.
„Unser Anliegen ist es, aufgrund unserer langjährigen Erfahrung aus der Praxis die MINT-Lehre und den MINT-Unterricht gemeinsam deutlich zu verbessern, um die Bedeutung von MINT adäquat in unseren Einflussbereichen zu vermitteln, MINT als integralen Bestandteil der Allgemeinbildung und wesentliches Kulturgut, als Basis für gute Berufschancen und Persönlichkeitsentwicklung zu sehen“ sagt Prof. Dr. Wilfried Huber, der neugewählte Sprecher des Forums.

Thematische Schwerpunkte des Forums sind

  • Vermittlung guter MINT Bildung und MINT-Berufsorientierung
  • Eine Verbesserung und Ausweitung des MINT-Unterrichtes
  • Eine Verbesserung und Ausweitung der MINT-Didaktik für MINT-
  • Lehramtskandidaten an Hochschulen
  • Eine gut Aus-und Weiterbildung von MINT-Lehrkräften
  • Werbung für mehr neue MINT-Lehrkräfte aller Schularten
  • Eine moderne, angemessene Ausstattung der MINT-Unterrichtsräume und
  • entsprechende MINT-Unterrichtsmaterialien.


Gründungs-Mitglieder:
Deutscher Lehrerverband mit seinen Verbänden
   Deutscher Philologen Verband e.V.
   Verband Deutscher Realschullehrer
   Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e.V.
   Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V.
Deutsche Physikalische Gesellschaft, DPG
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V., GDCh
Gesellschaft für Informatik, GI
Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftli- chen Unterrichts e.V.; MNU
Verband Biologie, Biowissenschaften & Biochemie und Biomedizin in Deutschland

MINT-Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator