„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
MINT-freundliche Schule

Herzlich Willkommen! Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Auszeichnung zur MINT-freundlichen Schule. Es können sich alle Schularten bewerben. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

Bewerbungsstart für MINT-freundliche Schulen 2014

Sie sind an der Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" interessiert? Die Bewerbungsrunde für 2014 ist nun gestartet (und endet am 31. Mai). Zur Bewerbung gelangen Sie hier.

MINT-freundliche Schule

Die nachhaltige Verbesserung des MINT-Unterrichts an Schulen ist uns ein wichtiges Anliegen. Dazu wollen wir Schulen auszeichnen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen. Dabei ist aus unserer Sicht die Auszeichnung und Hervorhebung von Schulen in der Breite mit einem bereits erkennbaren, grundlegenden MINT-Schwerpunkt notwendig und zielführend, um in Deutschland die MINT-Bildung quantitativ und qualitativ auszubauen.

Die MINT-freundlichen Schulen sollen als solche für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Unternehmen bereits erkennbar und von der Wirtschaft anerkannt sein. Deswegen zeichnen bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ – überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft – Schulen, die diesen MINT-Schwerpunkt setzen, als „MINT-freundliche Schulen“ aus. Unser Ziel ist es, diese Schulen in einen einheitlichen gemeinsamen Auszeichnungsprozess basierend auf einem standardisierten Kriterienkatalog einzubeziehen.

Der Auszeichnungsprozess MINT-freundliche Schule durch bundesweite Partner im Rahmen der Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“ (www.mintzukunftschaffen.de) versteht sich als Breitenförderung von Schulen mit einem bereits erkennbaren, grundlegenden MINT-Schwerpunkt. Für die Auszeichnung und Förderung von Schulen mit einem ausgeprägten MINT-Profil, die sich durch überdurchschnittliches Engagement in der MINT-Bildung hervorheben, gibt es arbeitgeberseitig mehrere Initiativen, die für die Spitzenförderung dieser „Leuchtturm-Schulen“ eintreten. Die Initiativen bieten für Schulen mit bereits ausgeprägtem MINT-Profil eine hervorragende Möglichkeit, sich in einem anspruchsvollen Exzellenz-Netzwerk konsequent weiterzuentwickeln. Dazu gehören: 

 

Alle Initiativen sind wichtige Bausteine im Gesamtbild einer umfassenden Förderung von Schulen auf dem Weg zu mehr MINT.

Auszeichnende Partner

Arbeitgeber Baden-Württemberg, BWV MINT Assekuranz,  Cisco Systems, Deutsche Bahn AG, Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV), Deutsche Telekom Stiftung, Gesellschaft für Informatik (GI), ECDL Deutschland, Klett MINT GmbH, Robert Bosch Stiftung, SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg, Stiftung für Technologie und Forschung Thüringen, Stiftung Bildung für Thüringen, Vereinigung der sächsischen Wirtschaft, Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland.

 
Kontakt für Fragen zum Bewerbungsprozess
Projektteam „MINT-freundliche Schule“
Mail: mfschulen@mintzukunftschaffen.de
Telefon: 030-21230-828, Telefax: 030-21230-959

Die MINT-freundlichen Schulen stehen unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.

MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Präsentation Auszeichnung MINT-freundliche Schule

Auszeichung_2014.pdf

Aktuelles

Europäischer Computerführerschein (ECDL)

Die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) unterstützt die "MINT-freundlichen Schulen": Allen ausgezeichneten Schulen, die noch kein Prüfungszentrum für den Europäischen Computerführerschein sind, erlässt die DLGI die Akkreditierungsgebühr für ECDL-Prüfungszentren. Die Bonner Dienstleistungsgesellschaft ist bereits seit 2009 Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen", zeichnet regelmäßig besonders engagierte Schulen aus und unterstützt diese bei der Aus- und Fortbildung von ECDL-Testleitern. weiterlesen...

MINT-Zukunft schaffen

Nutzen für Ihre Schule:

■ Profilbildung in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichtsfächern

■ Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern

■ Stärkung der MINT-Fächer

■ Angebote der Schule regional und überregional darstellen

■ Anerkennung für geleistete Arbeit im MINT-Bereich ihrer Schule

■ Bonusprogramm für "MINT-freundliche Schulen"

Qualitäts- und Werteprogramm für "MINT-freundliche Schulen"

Qualitaets-_und_Werteprogramm_MINT_06_2013.pdf