„Informatik, das ist
meine Welt“
×

P & G MINT-Award

P&G zeichnet innovative Schulprojekte mit dem MINT Award 2009 aus

Hessische Schulen stellen naturwissenschaftliche Projekte auf der sechsten MINT-Messe in Wiesbaden vor: Um den 2006 von Procter & Gamble (P&G) gestifteten P&G MINT Award bewarben sich in diesem Jahr 21 hessische Schulen mit gymnasialem Bildungsgang (ab Klasse 7). Die Preisverleihung fand am 12. November 2009 anlässlich der sechsten MINT- Messe Hessen der Landesarbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft im Landtag in Wiesbaden statt. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung um die Auszeichnung mit dem P&G MINT Award war die Erarbeitung innovativer Projekte in den Bereichen Mathematik, Informationstechnologie, Naturwissenschaften oder Technik. Von den 21 Schulen, gingen die besten drei als Sieger hervor:

Den ersten Preis und damit 3.000 Euro erhielt die Heinrich-Böll-Schule in Offenbach (Projekt: Naturwissenschaftliche Frühförderung in den Klassen Fünf und Sechs).

Den zweiten Preis und 2.000 Euro bekam die Main-Taunus-Schule in Hofheim (Projekt: Heranführen begabter Schüler an anspruchsvolle chemische, biologische und physikalisch/technische Projekte).

Den mit 1.000 Euro dotierten dritten Preis vergab die Jury an die Marienschule in Limburg (Projekt: Robotik-Schnupperkurse für die Jahrgangsstufe Sechs „Roberta sucht Freundinnen“).

Einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro erhält die Albert-Schweitzer-Schule in Kassel für ihr Projekt „Jets aus Sand“.


Link: http://www.pg.com/de_DE/unternehmen/nachhaltigkeit/gesellschaft/live-lern-thrive/mint/index.shtml
Datum:
Schlagwörter: schulewirtschaft
Themenbereich: interdisziplinär
Zielgruppe: Eltern | Jugendliche | Lehrkräfte
Region: Hessen