„Informatik, das ist
meine Welt“

MINT-Studienvorbereitender Sprachkurs für Geflüchtete am Studienkolleg der Technischen Universität Berlin

MINT-Sprachkurs für Geflüchtete

Die Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) und das Internationale Studienkolleg der Technischen Universität Berlin bieten regelmäßig  Sprachkurse an, um Geflüchtete in einem kurzen Zeitrahmen von elf Monaten auf ein MINT-Studium vorzubereiten. (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technologie)

Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung der Studien- und Wissenschaftssprache Deutsch.

Da die Beherrschung der deutschen Sprache der Schlüssel für Studienerfolg ist, beginnt das Programm mit einem Sprachunterricht auf der Niveaustufe A1 und A2; ab der Stufe B1 wird der Sprachkurs durch den Fachsprachenunterricht in Mathematik, Physik und Chemie ergänzt. Dazu werden montags bis freitags 28 Stunden Unterricht angeboten.

Der Kurs wird mit der Feststellungsprüfung Deutsch abgeschlossen, die als Sprachnachweis für die Bewerbung zum Fachstudium gilt.

Vorgesehen ist auch eine sprachliche Begleitung der Kursabsolvent(inn)en im anschließenden Fachstudium durch die ZEMS.

Interessent(inn)en für den Vorbereitungskurs melden sich, in den auf den Webseiten bekannt gegeben Bewerbungszeiträumen, direkt beim Internationalen Studienkolleg unter deutsch.fluechtlinge@studienkolleg.tu-berlin.de an.


Link: http://www.studienkolleg.tu-berlin.de/menue/mint_sprachkurs_fuer_gefluechtete/
Datum:
Schlagwörter: berlin | flüchtlinge | geflüchtete | tu | zems
Zielgruppe: Studierende