„Deutschland muss das Land der Technik bleiben“
×

Lernvideos und Unterrichtsmaterialien: Mathematik, Physik, Technik, MINT

Diese Homepage bietet: Lernmaterialien zu verschiedenen mathematischen und physikalisch-technischen Themenbereichen in Form von: 

 

1) Lernvideos und Online-Rechen-Tools (? Lern-Archiv

2) In schriftlicher Form (Unterrichtsmaterialen, Unterrichtseinheiten, Folien ? Themenseiten)

Information zum Konzept der Lernvideos und Themenseiten

Diese Homepage bietet Lernmaterialien zu verschiedenen mathematischen und physikalisch-technischen Themenbereichen in Form von:

1) Lernvideos und Online-Rechen-Tools (Lern-Archiv)

2) In schriftlicher Form (Unterrichtsmaterialen, Unterrichtseinheiten, Folien:  Themenseiten)

 

Themenseiten:

Technisches Zeichnen

Astronomie

Energietechnik

Kernenergie

Industrialisierung

Digitaltechnik

Luftfahrt

Nanotechnologie

Optik

Bionik/Brückenbau

Analytische Geometrie

 

Information zum Konzept der Lernvideos:

Ein Ziel dieser Seite und der Lernvideos ist es, den Schülern zur Vorbereitung und/oder Nachbereitung der Unterrichtsinhalte Informationen in kurzer, konzentrierter Form bereitzustellen (kostenlos, ohne Registrierung und uneingeschränkt für alle Interessierten!). Zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten oder zur Wiederholung von Unterrichtsstoff aus den letzten Schuljahren sollen die Videos die wichtigsten Inhalte in gebündelter Form anbieten und dadurch die Weiterarbeit an neuen Themen, basierend auf bereits behandeltem Stoff, erleichtern.

Schnelle Hilfe kann das Internet bei Wissenslücken bieten. Hierfür sollen Materialien zu verschiedenen Bereichen bereitgestellt werden. Die Lernvideos sind ein Baustein dieses Angebots. Weitere Materialien sind auf den Themenseiten (Schülerseite) der einzelnen Unterrichtseinheiten zu finden.

Im modernen Zeitalter sind wir alle von neuen Medien umgeben und ständig damit konfrontiert. Noch werden diese Möglichkeiten leider nur unzureichend genutzt. Im Zusammenhang mit durchaus sinnvollen Veränderungen im schulischen Bereich (z.B. Schulbuchausleihe) entstehen leider auch Systemlücken. Schüler geben beispielsweise nach einem Schuljahr ihre Bücher der abgeschlossenen Klassenstufe zurück und damit auch eine wertvolle Informationsquelle.

Der Einsatz von Lernvideos als Ergänzung zu den bewährten Lernstrategien und Lernmethoden ist eine zwingende Konsequenz, die mit der Entwicklung des Internets einhergehen muss. Für die Erarbeitung der Unterrichtsinhalte stehen heute neue Weg zur Verfügung die wir nicht ungenutzt lassen dürfen. Schon heute verfügen einige Schulen über Klassensätze an Notebooks oder Tablets. In solchen Klassen sind die didaktischen Möglichkeiten ungleich größer als im bisherigen "Standard-Unterricht" mit einfachen Print-Büchern (Sogar die allzeit verfügbaren Handys der Schüler können hierfür eine sinnvolle Verwendung finden). Visuelle Eindrücke durch Animationen vereinfachen oft komplexe Zusammenhänge und können das Verständnis in vielen Bereichen der Schulbildung fördern. In Form von Lernvideos können so Sachverhalte in einer ganz neuen Art dargeboten werden. Dadurch eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten zur Unterrichtsgestaltung. Lernvideos können dann in sehr variabler Weise eingesetzt werden. Eine mögliche Variante ist der Einsatz bereits in der Erarbeitungsphase im Plenum. Die ganze Klasse findet so den Einstieg in die Thematik. Eine andere Variante ist die Erarbeitung in Gruppen oder auch in Einzelarbeit. Hier kann dann gezielt in verschiedenen Lerngruppen auch auf unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten in heterogenen Schülergruppen reagiert werden. Schwächere Schüler haben dann die Möglichkeit Grundlagen nachzuarbeiten, stärkere Schüler können den Stoff zügig erarbeiten und ggf. Erweiterungsangebote nutzen und sich mit weiterführenden Fragestellungen beschäftigen.

Aber auch die Wiederholung von Inhalten zu einem späteren Zeitpunkt zur Vorbereitung einer weiterführenden Unterrichtseinheit kann durch die erneute Durchsicht der zugehörigen Videobeiträge positiv beeinflusst werden. Hierbei ist der hohe Wiedererkennungswert eines Lernvideos nicht zu unterschätzen. Schüler erinnern sich bei der Wiederholung schneller und können kognitive Zusammenhänge leichter auffrischen, am bereits erlernten Stoff besser anknüpfen und die notwendigen Zusammenhänge besser herstellen.

Lernvideos können aber auch wertvolle Unterstützung für Schüler bei der Aufarbeitung versäumter Unterrichtseinheiten (Krankheit, Kur, etc.) bieten. Schüler können dann bereits während ihrer Abwesenheit erste Einblicke in den behandelten Stoff nehmen. Die spätere Aufarbeitung der versäumten Lerninhalte kann dadurch positiv begleitet und nach der Rückkehr in den Klassenverband besser weitergearbeitet werden. Auch für die Eltern kann ein passendes Lernvideo eine nützliche Hilfe zur Unterstützung der Kinder darstellen. Weiterhin bieten Lernvideos interessierten Schülern ein Angebot zur selbstständigen Arbeit mit dem Thema, ggf. auch mit der Möglichkeit für Einblicke in Vertiefungsangebote. Innerhalb heterogener Lerngruppen ermöglichen Lernvideos weiterhin eine gezieltere Förderung von begabten Schülern. Die Vertiefungsangebote können dann je nach Bedarf von einzelnen Schülern bearbeitet werden.

Ein großer Vorteil von Lernvideos ist auch die Tatsache, dass Einzelheiten von Tafelbildern oder Versuchen deutlich besser für alle beteiligten Schüler sichtbar gemacht werden können. Es wird somit jedem Schüler, ganz gleich in welcher Reihe er im Klassensaal sitzt, ein optimaler Blick auf Einzelheiten durch Detailbilder oder Nahaufnahmen ermöglicht. Ein evtl. Nachteil, verursacht durch einen ungeeigneten Sitzplatz, wird somit weitestgehend ausgeschlossen.

Ein weiterer positiver Aspekt von Lernvideos kann auch darin gesehen werden, dass sie einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung durch „Lern-Standards“ darstellen könnten. Lerninhalte sind unabhängig von der speziellen Schule oder Schulform zusammengefasst. Immer wieder führt die notwendige Flexibilität im Berufsleben der Eltern zu Wohnorts-wechseln. Für die Kinder sind grundlegende Lerninhalte auch am neuen Wohnort gleich. Anknüpfend an vertrauten Strukturen, zur Aufarbeitung und um den Einstieg in eine neue Klassen besser bewältigen zu können, können Lernvideos auf die wesentlichen Dinge hinweisen und so die Arbeit erleichtern.

Ein vergleichbares Konzept wird bereits seit einiger Zeit in der Erwachsenenbildung erfolgreich praktiziert (MOOC). Um Schüler langsam auf dieses System vorzubereiten, aber um die Möglichkeiten des Internets auch für die Schule noch besser zu nutzen, sollen Materialien für alle Schüler ständig und kostenlos abrufbar sein. Eingeschränkte Lernangebote im Internet durch passwortgeschützte Zugänge oder Seiten mit sonstig beschränkten Zugriffsmöglichkeiten sind leider nur sehr bedingt zielführend für die begleitende Unterstützung der Schüler einsetzbar und daher weniger gut geeignet. Beispielsweise sind durch notwendige Registrierungen oder kostenpflichtige Angebote die Materialien oft nicht für alle verfügbar. Schüler verschiedener Schulformen, aber auch Schüler im gleichen Bildungsgang, die allerdings an verschiedenen Schulen unterrichtet werden, sehen sich dann leider bei ihren Lernbemühungen mit vermeidbaren Barrieren konfrontiert. Inhaltliche Probleme gemeinsam zu lösen ist dann für die Schüler mit zusätzlichen Schwierigkeiten verbunden, die dem Lernerfolg unnötig im Wege stehen. Um dies zu verhindern muss der Zugang zu Lernmaterialien so gut wie irgend möglich erleichtert werden! Hierbei bietet das Internet eine Grundlage mit noch weithin nicht ausreichend genutzten Möglichkeiten. Diese gilt es zu nutzen und permanent weiter auszubauen.

Ich hoffe, durch die angebotenen Materialien allen Interessierten weiterzuhelfen. Durch die kontinuierliche Erweiterung des Angebots soll ein Gedanke verwirklicht werden: Eine umfassende Videosammlung anzubieten ist ein ambitioniertes Vorhaben und ein sehr umfangreiches Unterfangen. Das Ziel hier kann zunächst nur sein, dass ein kleiner Beitrag geleistet wird. Sollte es gelingen, dass einigen Schülern durch das vorliegende Angebot geholfen werden kann, wäre viel erreicht.

 

Zum Konzept der Themenseiten auf diesem Internetangebot:

Ich verfahre für die Themenbereiche im technischen-naturwissenschaftlichen Unterricht nach folgendem Konzept: Die Inhalte der jeweiligen Jahrgangsstufe sind im Allgemeinen in zwei Halbjahre gegliedert, pro Halbjahr wird also ein neues Thema durchgenommen. Hierfür habe ich im Rahmen meiner Kurse einen großen Teil der notwendigen Informationen online bereitgestellt. Gegebenenfalls erhalten die Schüler auch noch zusätzliche Kopien mit ergänzenden Materialien. Alle verwendeten Folien und aktuelle Informationen zur jeweiligen Unterrichtseinheit finden Sie auf der jeweiligen Themenseite hier im Internet.

Die im Internet bereitgestellten Materialien bieten aber auch noch zusätzliche Möglichkeiten: Sie sollen den Schülern einen Leitfaden zur Vorbereitung auf Kursarbeiten, aber auch bei Fehlstunden zur Nacharbeit der versäumten Unterrichtsinhalte dienen und auch den Eltern die Möglichkeit zur Unterstützung bei den unterrichts-begleitenden Hilfestellungen geben.


Link: http://mathematik-sek1.jimdo.com/
Datum:
Schlagwörter: seki