„Informatik, das ist
meine Welt“

Objektorientierte Programmierung

Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

Grundlagen und Einführung in die objektorientierte Programmierung (OOP) und erweiterte Konzepte

Die grundlegenden Prinzipien von OOP sind Abstraktion, Kapselung, Modularisierung und Hierarchie. Nicht Prozeduren und Funktionen wie bei der ablauforientierten strukturierten Programmierung bilden das Gerüst des Systems, sondern Objekte und Objekttypen (Klassen), die Eigenschaften und eigene Operationen (Methoden) besitzen. Ein Programmsystem kann damit aus Objekten zusammengebaut (s. Beispiel) werden, die miteinander in Verbindung stehen und sich gegenseitig Aufträge (Botschaften) zusenden. Jedes Objekt erledigt damit einen und nur den Teil der Aufgaben, für den es verantwortlich ist. Das Zusammenwirken aller beteiligten Objekte löst die Gesamtaufgabe.


Link: http://oszhdl.be.schule.de/gymnasium/faecher/informatik/oop/index.htm
Datum:
Themenbereich: Informatik
Zielgruppe: Lehrkräfte | Sek II
Region: bundesweit