„Ich werde Naturwissenschaftlerin“

Proteinmodelle aus dem Internet - Beispiel Insulin - Unterrichtseinheit

Lehr-Lernmittel/Aufgabensammlung

Mit Proteindatenbanken und Molekülbetrachtern können molekulare Struktur-Funktionsbeziehungen anschaulich dargestellt werden (Jahrgangsstufe 12/13).

Will man die Raumstruktur eines Proteins in einem Molekülmodell darstellen, so benötigt man die Raumkoordinaten jedes einzelnen Atoms. Polypeptidsequenzen, für die diese Raumkoordinaten bereits bekannt sind, werden in der Regel in Datenbanken im Internet veröffentlicht. Von dort kann man sie auf den eigenen Rechner laden und als 3D-Molekülmodell visualisieren. Wie dies geht, zeigt diese Unterrichtseinheit am Beispiel des Insulins. In diesem Zusammenhang wird auch die Fragestellung nach dem Einsatz von Schweineinsulin und gentechnisch verändertem Insulin beim Menschen erörtert. Die Arbeit mit der Proteindatenbank schafft ein Bewusstsein dafür, wie wichtig das Internet als Drehscheibe für Biodaten und die freie Zugänglichkeit von Forschungsergebnissen für die tägliche Arbeit der weltweiten Wissenschaftsgemeinschaft ist.


Link: http://www.lehrer-online.de/suche.php?sid=43962531231462067026641044104780
Datum:
Themenbereich: Biologie | Chemie
Zielgruppe: Lehrkräfte | Sek II
Region: bundesweit