„Mathe ist mehr
als nur ein Schulfach“

Wettbewerb tasteMINT: Konzepte zur nachhaltigen Umsetzung gesucht

Arbeitgeberverband Gesamtmetall unterstützt bis zu zehn Hochschulen bei der Umsetzung des Potenzial-Assessment-Verfahrens tasteMINT

tasteMINT ist ein dreitägiges Potenzial-Assessment-Verfahren, in dem angehende oder frisch gebackene Abiturientinnen ihre Potenziale für den MINT-Bereich ausprobieren können. Das besondere an dem Verfahren: Die teilnehmenden Abiturientinnen erhalten nicht nur einen Einblick in die Realitäten eines Studiums, sondern auch ein persönliches Feedback und eine Beratung, um ihre Kompetenzen besser einschätzen zu können.

Bewerbung bis 20. September 2010 möglich.

tasteMINT wird bereits regelmäßig an der RWTH Aachen, der FU Berlin, der TU Dresden, der HAW Hamburg sowie der FH Mainz und der Universität Mainz angeboten. Um das Verfahren auf weitere Hochschulen auszuweiten hat sich der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen seiner Aktivitäten für den Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT!" dazu entschlossen, einen Wettbewerb auszuloben und bis zu zehn Hochschulen bei der Umsetzung von tasteMINT mit je 3.000 € zu unterstützen.

Interessierte werden gebeten, sich die Wettbewerbsunterlagen online unter www.tastemint.de oder www.komm-mach-mint.de herunterzuladen. Dort stehen auch die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zur Verfügung.


Link: http://www.tastemint.de
Datum:
Schlagwörter: assessment | gesamtmetall | taste mint
Themenbereich: Technik | interdisziplinär
Region: bundesweit