„Deutschland muss das Land der Technik bleiben“

Amateurfunklehrgang in Münster

Amateurfunk ist ein internationaler öffentlicher Funkdienst gemäß den Radio Regulations der ITU (International Telecommunication Union, eine Sonderorganisation der Vereinten Natio-nen) und widmet sich mit ausgeprägtem experimentellen Character der Nutzung elektro-magnetischer Wellen verschiedenster Spektralbereiche. Von Kurzwellenfunk, abhängig von der Sonnenaktivität, über Ballon- und Bakenprojekte bis hin zur Kommunikation über eigene Amateurfunksatelliten lassen sich so ziemlich alle alten (Morsecode) und neuen (Digitalmo-des) Techniken und Kommunikationsformen anwenden, auch im schulischen Bereich. Funk-amateure als „very early adaptors“ von neuen technischen Möglichkeiten sind oft an vorders-ter Front der technologischen Entwicklung zu finden.

Der Amateurfunklehrgang vermittelt das erforderliche Wissen in den Bereichen Technik, Betriebstechnik und Kenntnisse der Vorschriften, um bei der Bundesnetzagentur die Prüfung für das Amateurfunkzeugnis der Klasse E abzulegen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den elektrotechnischen und elektronischen Grundlagen der Funktechnik, Modulation, Antennen und Wellenausbreitung sowie praktischem Ausbildungsfunkbetrieb.

 

Die Ausbildung erfolgt durch erfahrene Funkamateure aus münsteraner Ortsvereinen des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC).

 

Zeit: 31.03. - 11.11.2011, 30 x jeweils Donnerstags 19:00-21:00 Uhr

Ort: Clubheim Ortsverband N46, Altenberger Str. 8, 48161 Münster

Ziel: Abschlußprüfung vor der BNetzA in 11/2011

Info: dl4yay@darc.de oder christian.reichert@telekom.de


Link: http://www.mydarc.de/dl4yay/lizkurs
Datum:
Themenbereich: Physik | Technik | interdisziplinär