„Mathe ist mehr
als nur ein Schulfach“

Landesinitiative Frauen in MINT-Berufen

Frau, Wirtschaft und Technik - Landesinitiative Frauen in MINT-Berufen

Die Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung“ stellt einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Erhöhung der Frauenerwerbstätigkeit im MINT-Bereich und somit zur Bekämpfung des Fachkräftemangels in Baden-Württemberg dar.

Der fortschreitende Fachkräftemangel wird sich künftig auch in Baden-Württemberg immer stärker bemerkbar machen. Im Jahr 2015 werden in Baden-Württemberg nach Berechnungen der Prognos AG 280.000 Arbeitskräfte fehlen. Bis zum Jahr 2030 wird der Mangel an Fachkräften weiter auf 500.000 anwachsen.

Um den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg langfristig zu stärken und die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Unternehmen zu fördern, ist es von entscheidender Bedeutung, das große Potenzial und die Talente gut ausgebildeter Frauen bestmöglich zu nutzen.

Deshalb hat die Landesregierung das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst damit beauftragt, eine Initiative „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung“ zu starten.

Die Ziele der Initiative im Einzelnen:

  • Gewinnung von Frauen für eine berufliche Tätigkeit im MINT-Bereich in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung
  • Steigerung der Attraktivität von beruflichen Tätigkeiten im MINT-Bereich
  • Karriereförderung und Verbesserung der Wiedereinstiegschancen von Frauen im MINT-Bereich
  • Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Verringerung der Ausstiegs- und Abbrecherquoten (Drop-out)


Mit der Initiative „Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung“ sollen junge Frauen für Technik begeistert und für eine berufliche Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich gewonnen werden.
Entscheidend ist, den jungen Frauen langfristige Perspektiven zu bieten und die MINT-Berufe für Frauen attraktiver zu machen. Geplant ist deshalb ein landesweites Aktionsprogramm.

Um Karrieren von Frauen auch nach der Ausbildung im Beruf zu fördern und den Ausstieg aus der Erwerbstätigkeit zu reduzieren, sind Projekte zur Karriereförderung, zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie zum Wiedereinstieg in Kooperation mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen vorgesehen.


Link: http://www.mfw.baden-wuerttemberg.de/initiative-frauen-in-mint-berufen/240427.html
Datum:
Zielgruppe: Mädchen und Frauen