„Informatik, das ist
meine Welt“

MINTrelation

Berufsorientierungs-Modellprojekt in der Metall- und Elektroindustrie in Ostwestfalen-Lippe: Mädchen, Frauen und Unternehmen gestalten Zukunftsberufe

MINTrelation ist ein Modellprojekt im Rahmen der Bundesinitiative zur Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft.

Ziel des Projektes ist, Mädchen für Berufe in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) zu begeistern, weibliche MINT-Fachkräfte in Unternehmen zu stärken und die Unternehmen in ihrem Personalrecruiting und Talentmanagement zu unterstützen.

Im Rahmen einer 2-jährigen Kooperation wollen wir Personalverantwortliche und weibliche Fachkräfte aus der Metall- und Elektroindustrie mit Schülerinnen zusammen bringen. Gemeinsam werden sie in Workshops, Betriebserkundungen und über Online-Zusammenarbeit Stärken und Schwächen von MINT-Berufsbildern analysieren und neue, attraktive Darstellungsformen für Berufs- und Firmen-Profile erarbeiten, die (weibliche) Nachwuchskräfte besonders ansprechen. Es sind ca. 20 Unternehmen aus der Region OstWestfalen-Lippe mit fast 40 Botschafterinnen beteiligt. Erreicht werden mit der Maßnahme über 60 Schülerinnen.


MINTrelation wird durch die Mädchen-Community LizzyNet, das Innovationsnetzwerk OWL MASCHINENBAU und den Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative THINK ING. aufgebaut und unterstützt.

Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW hat als Zeichen ihrer Unterstützung die Schirmherrschaft für das Projekt MINTrelation übernommen. Sie unterstützt damit die Zielsetzung von MINTrelation, junge Frauen für MINT-Berufe zu begeistern und die Karrierechancen von Frauen in technischen Berufen zu verbessern.

Die Projekt-Idee

MINTrelation baut eine Brücke zwischen Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie und talentierten weiblichen Nachwuchskräften. Angesprochen werden vier Zielgruppen


 

Schülerinnen

...lernen weibliche Vorbilder (Role Models) aus der MINT-Arbeitswelt kennen und erhalten praxisnahe Informationen zum Berufsalltag. Ihre Vorurteile gegenüber technischen Berufen werden abgebaut. Sie können das Image ihres Zukunftsberufs mitgestalten und ihr Vertrauen in technische Fähigkeiten wird gefestigt.

 

Weibliche Fachkräfte

...übernehmen die Rolle der Botschafterin des Berufsbilds und des Unternehmens. Begleitendes professionelles Coaching stärkt sie in ihrer Rolle, Aufstiegs- und Karrierechancen werden aufgezeigt. Ein starkes Netzwerk fördert sie, ihre beruflichen Ziele besser auszubauen.

 

kleine und mittlere Unternehmen (KMUs)

...werden beim Talentmanagement unterstützt. Sie reflektieren in moderierten Fachworkshops die Arbeitsbedingungen für junge Frauen in ihren Unternehmen und erhalten im Rahmen des Projekts frühzeitig Kontakt zu potentiellen neuen Fachkräften und Auszubildenden.

 

Politik und Öffentlichkeit

... werden für das Thema "Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wirtschaft" sensibilisiert.

 


Link: http://www.mintrelation.de
Datum:
Themenbereich: Technik