„Deutschland muss das Land der Technik bleiben“

Über den Wolken - Schulprojekt an der FH Kiel

Über den Wolken - Schulprojekt an der FH Kiel

Ein Flugmodell planen, bauen und am Ende auch fliegen lassen – in diesem Sommer können zwölf Jugendliche an der Fachhochschule (FH) Kiel in die Welt der Technik hineinschnuppern.

Im Rahmen der MINT-Initiative (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) findet vom 6. bis 10. August 2012 eine ingenieurwissenschaftliche Projektwoche für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe statt. Die Herausforderung: innerhalb einer Woche ein flugfähiges Objekt zu entwickeln und bauen.  

Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen in dieser Zeit alle Arbeitsschritte einer technischen Produktentwicklung – von der Modellkonzeption am Computer über die Umsetzung an der Werkbank bis hin zum Start des Fliegers. Dabei arbeiten sie unter anderem mit dem 3-D-CAD-System SolidWorks zur Modellerstellung und mit der CNC-gesteuerten Heißdrahtschneidemaschine. Auf diese Weise erhalten die Jugendlichen einen Einblick in technische Berufsfelder. „Schon im vergangenen Jahr war das Projekt ein großer Erfolg. Am Ende der Woche hatten die Jugendlichen auch die Grundlagen des Modellfliegens gelernt und wollten ihre Flugzeuge gar nicht mehr landen lassen“, begeistert sich Jürgen Rohlfsen, Projektleiter und MINT-Botschafter der FH Kiel.

Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe bewerben: Voraussetzung sind Neugierde und Spaß am Konstruieren. Alles andere lernen die Jugendlichen an der FH Kiel. Interessierte können sich per E-Mail bei Juergen.rohlfsen(at)fh-kiel.de anmelden oder telefonisch unter der Nummer: 0431 210-2844. Für den Kurs wird ein Beitrag von 100 Euro erhoben. Einen kurzen Bericht über das Projekt finden Sie unter: http://www.spi.de/media/archive3/spi_mint.pdf.  


Link: http://www.fh-kiel.de/index.php?id=10438
Datum:
Schlagwörter: bauen | fh kiel | flugobjekt | konstruktion
Zielgruppe: Jugendliche