„Deutschland muss das Land der Technik bleiben“

Jugend forscht

Home - Stiftung Jugend forscht e. V.

Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert.

Was ist Jugend forscht?
Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert.

Wer kann teilnehmen?
Junge Menschen bis zum Alter von 21 Jahren können sich zum Wettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, die mitmachen möchten, müssen am 31. Dezember des Anmeldejahres mindestens die 4. Klasse besuchen. Studenten dürfen zu diesem Termin höchstens im zweiten Studiensemester sein.

Welche Alterssparten gibt es?
Schülerinnen und Schüler bis 14 Jahre treten in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“ an. Die 15- bis 21-Jährigen starten in der Sparte „Jugend forscht“. Entscheidend für die Zuordnung zur jeweiligen Sparte ist das Alter am 31. Dezember des Anmeldejahres.

Wie viele Teilnehmer dürfen an einem Projekt arbeiten?
Teilnehmen können Einzelpersonen oder Gruppen. Eine Gruppe besteht aus zwei oder drei Personen. Jedes Team benennt einen Sprecher. Das Alter des Teamältesten entscheidet über die Einordnung in die jeweilige Wettbewerbssparte.

Welche Themen können eingereicht werden?
Bei Jugend forscht werden keine Themen vorgegeben. Die Teilnehmer wählen die Fragestellung ihres Projekts selbst aus. Sie muss sich jedoch einem der sieben Fachgebiete des Wettbewerbs zuordnen lassen:
•    Arbeitswelt
•    Biologie
•    Chemie
•    Geo- und Raumwissenschaften
•    Mathematik/Informatik
•    Physik
•    Technik

Wie meldet man sich an?
Die Anmeldung erfolgt im Internet unter www.jugend-forscht.de. Neben dem Thema genügt dafür zunächst eine kurze Beschreibung des Projekts.

Anmeldeschluss ist in jedem Jahr der 30. November.


Link: http://www.jugend-forscht.de/
Datum:
Zielgruppe: Azubis | Jugendliche