„Deutschland muss das Land der Technik bleiben“

Schüler treffen Forscher

Tanz der Moleküle

Im Rudolf-Virchow-Zentrum schnuppern Kinder und Jugendliche Laborluft

Thema Nummer Eins im Rudolf-Virchow-Zentrum ist natürlich die biomedizinische Forschung. Neun interne und acht assoziierte Gruppen arbeiten hier zur Zeit auf so unterschiedlichen Gebieten wie Kardiovaskuläre Biologie, Krebs oder Neurologischen Erkrankungen. Allen Arbeitsgebieten gemeinsam: Sie sind hochaktuell, technologisch oft sehr weit vorn und, obwohl es sich um Grundlagenforschung handelt, sind sie dicht dran am Menschen. Denn ganz am Ende steht bei allen Wissenschaftlern am Forschungszentrum immer ein Ziel: die Erkenntnisse über die molekularen Grundlagen irgendwann einmal für das Verständnis und die Behandlung von Erkrankungen wie Krebs, Herzinfarkt oder chronischen Entzündungen einsetzen zu können. Und weil diese Themen eben alle angehen, möchten wir darüber reden. Mit Erwachsenen. Mit Kindern und Jugendlichen. Unter dem Namen RVZ_SchülerForschungszentrum haben wir mittlerweile vier verschiedene Projekte aufgebaut, die Schülerinnen und Schülern im Alter von acht bis achtzehn die Möglichkeit geben, Wissenschaft aus erster Hand kennenzulernen.  Dabei arbeiten wir eng mit den Schulen in Würzburg und Umgebung zusammen. Und last but not least mit Journalisten, denn sie sind unsere wichtigsten Partner auf dem Weg zu einer spannenden, unterhaltsamen und trotzdem fachlich korrekten Vermittlung von Wissenschaft in den Medien.




Link: http://www.virchow-zentrum.uni-wuerzburg.de/public/index.php?rubric=Public+Science+Center
Datum:
Schlagwörter: schülerlabor
Themenbereich: interdisziplinär
Zielgruppe: Jugendliche
Region: Bayern