„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Roberta - Lernen mit Robotern

Kurzbeschreibung

Was ist Roberta?

Mit der Initiative "Roberta - Lernen mit Robotern" hat das Fraunhofer IAIS ein Bildungsprogramm geschaffen, das schon seit über zehn Jahren Kinder und Jugendliche bereits im Schulalter für Naturwissenschaften und Technik begeistert. Lehrkräfte, die Roberta-Kurse durchführen möchten, erhalten nicht nur die nötigen Schulungen und Materialien, sondern werden fortwährend bei der Durchführung der Kurse betreut und haben die Möglichkeit, sich regelmäßig weiterzubilden.

Angebotsprofil

Zum Roberta-Konzept gehören:

 

  • Kurse: Basis des Roberta-Konzepts sind Roboterkurse, die für Mädchen und Jungen gleichermaßen interessant sind. Sie werden von geschulten Roberta-Teachern durchgeführt, sind zeitlich flexibel gestaltbar und für Anfänger sowie für Fortgeschrittene geeignet.
  • Lehr- und Lernmaterial: Die Materialien umfassen gender und altersgerechtes Arbeitsmaterial zu verschiedenen grafischen und textuellen Programmiersprachen.
  • Roberta-Netzwerk: Die in ganz Deutschland sowie teilweise international angesiedelten RobertaRegioZentren schulen und unterstützen die Lehrkräfte vor Ort.
  • Schulungen zum Roberta-Teacher: In vier Schulungsmodulen werden Lehrkräfte zu zertifizierten Roberta-Teachern ausgebildet. Das Roberta-Teacher-Training richtet sich an Lehrkräfte jeder schulischen Fachrichtung sowie an Personen mit didaktisch-pädagogischem Hintergrund, die idealerweise bereits Erfahrung im technischen Bereich haben. Freude an der Vermittlung von technischen Inhalten an junge Menschen ist eine Grundvoraussetzung für Roberta-Teacher.

Unsere Schulungen finden in Sankt-Augustin, Kiel, Garbsen, München und Berlin statt. Mehr können Sie hier nachlesen: www.roberta-home.de/de/angebot/schulungen

Open Roberta – Programmieren wird zum Kinderspiel

Das Open Roberta Lab ist eine Open-Source-Entwicklung des Fraunhofer-Instituts IAIS im Kontext der Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern«, welche bereits seit über zehn Jahren Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften begeistert.

Ziel bei Open Roberta ist es, technische und fachliche Barrieren sowohl für Lehrkräfte als auch für Schülerinnen und Schüler zu minimieren. So kann die kostenlose Cloud-Plattform »Open Roberta Lab« ohne Installationsaufwand jederzeit von jedem Gerät – egal ob PC, Mac oder Tablet – mit gängigem Internetbrowser genutzt werden. Durch die intuitive grafische Programmieroberfläche entstehen im Handumdrehen einfache sowie anspruchsvolle Programme. 

Darüber hinaus können Nutzer gemeinsam und interaktiv, wie in einem sozialen Netzwerk, Programme entwickeln und sich über ihre Erfahrungen beim Programmieren austauschen.

Open Source Community

Die Programmierplattform Open Roberta Lab wird komplett »open source« entwickelt. Sowohl die Software als auch die Open-Source-Entwicklertools stehen über Fraunhofer-Server bereit. Dabei sollen vor allem auch weibliche Studierende angesprochen werden, die auf diese Weise eine Vorbildfunktion für Schülerinnen einnehmen.

Kooperation

Für die Entwicklung und Verbreitung von Open Roberta hat Google.org eine Summe von einer Million Euro bereitgestellt. Im Rahmen des Projekts führt das Fraunhofer IAIS auch seine langjährige Zusammenarbeit mit LEGO Education fort.

Ansprechpartner

Thorsten Leimbach

Telefon: +49 2241 14 24 04

E-Mail: thorsten.leimbach(at)iais.fraunhofer.de 

Internet: www.roberta-home.de 

 

 

MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)