„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Preise und Förderungen
27.11.2012

Auszeichnung der MINT-freundlichen Schulen für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein am 27. November 2012 in Hamburg (inkl. Fotos)

Hamburg, 27.11.2012. Neun Schulen aus Hamburg, eine Schule aus Mecklenburg-Vorpommern und elf Schulen aus Schleswig-Holstein dürfen sich ab heute »MINT-freundliche Schule« nennen. Am 27. November 2012 wurden sie für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im KörberForum der Körber-Stiftung in Hamburg ausgezeichnet.

DIE FOTOS FINDEN SIE HIER: WEITER...

DIE NAMEN DER AUSGEZEICHNETEN SCHULEN FINDEN SIE HIER: WEITER...

Presseinformation

Ties Rabe, Hamburger Senator für Schule und Berufsbildung, und Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Bildungsinitiative »MINT Zukunft schaffen«, sowie Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft haben erstmals für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein die Auszeichnung »MINT-freundliche Schule« vergeben. Gastgeber der Veranstaltung war die Körber-Stiftung in Hamburg.

Senator Ties Rabe: »Physikalische Versuche durchführen, in Chemie experimentieren und für mathematische Probleme Lösungen finden – all das ist spannend. Aber es braucht begeisterte Lehrerinnen und Lehrer, die nicht nur mit Formeln an der Tafel hantieren. Es braucht Schulen, die um die Bedeutung der MINT-Fächer wissen, mit Partnern aus der Wirtschaft zusammenarbeiten und ihren Schülerinnen und Schülern vermitteln: MINT-Fächer sind nicht trockener Unterrichtsstoff, MINT-Fächer machen Spaß und spielen in allen Lebensbereichen eine Rolle!«

Thomas Sattelberger: »Unsere Schulen sind das A und O vor dem Hintergrund, junge Menschen für berufliche MINT-Perspektiven zu interessieren, ihre Potenziale zu wecken und ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht. ›MINT Zukunft schaffen‹ setzt daher genau hier an.«

Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen und die Öffentlichkeit durch die Auszeichnung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders gefördert. Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die gezielt MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Auszeichnungsprozess.
»Engagement verdient es, sichtbar gemacht zu werden, besonders in einem so wichtigen Bereich wie dem der MINT-Fächer. Die Auszeichnung ›MINT-freundliche Schule‹ leistet das – und wirkt hoffentlich wie viele unserer eigenen Preise nicht nur als Belohnung für Geleistetes, sondern als Ansporn für Kommendes«, so Matthias Mayer, Leiter des Bereichs Wissenschaft der Körber-Stiftung.

Die Auszeichnung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz, die gesamte Initiative »MINT Zukunft schaffen« befindet sich unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Kurzbeschreibung der Initiative: »MINT Zukunft schaffen« als wirtschaftsnahe Bildungsinitiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will »MINT Zukunft schaffen« gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.

Andrea Kunwald
Presseverantwortliche »MINT Zukunft schaffen«
Spreeufer 5 (Kurfürstenhöfe)
10178 Berlin
Tel.: (030) 24632-457
Fax: (030) 21230-959
E-Mail: presse@mintzukunftschaffen.de



MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)