„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Nachrichten des MINT-Portals
01.07.2015

"MINT freundliche Schulen" in Sachsen-Anhalt

Intensive Gespräche zur Kooperation auf der 4. MINT-Messe in Halle an der Saale um das Thema "MINT freundliche Schulen" in Sachsen-Anhalt, führen zu guten Ergebnissen:In Sachsen-Anhalt wird das Engagement der Schulen in Sachen MINT durch Ehrungen als "MINT-freundliche Schule" sichtbarer gemacht. Auf dem Foto zu sehen sind Frau Dr. Katja Pähle, Mitglied des Landtages und Schirmherrin der Saline-Akademie, sowie Angela Papenburg, MINT-Koordinatorin der Organisation "MINT-Zukunft schaffen" und Projektleiterin "MINT-Zukunft schaffen" Andrea Kunwald. "Es wird in den Schulen viel getan, "MINT Zukunft schaffen macht das durch die jährlichen Ehrungen sichtbar, das sollten die Schulen klugerweise nutzen", so MINT-Botschafterin Angela Papenburg. Die Arbeitsagentur Halle, Kerstin Majewski und die Fachhochschule Merseburg, Prof. Dipl-Ing Jörg Kirbs unterstützen tatkräftig das Thema "MINT-freundliche Schulen" in Sachsen-Anhalt.[mehr]


01.07.2015

MINT-Partner jungvornweg startet neues Grundschul-Projekt

jungvornweg gibt weiter Gas für MINT-Bildung an Schulen. Mit dem Grundschulprogramm BLINKA erschließt der Verlag für Kinder- und Jugendkommunikation nun die Themen Auto, Verkehr, Mobilität.[mehr]


30.06.2015

Partnerschaften zwischen Schulen und ZVEI-Mitgliedsunternehmen

Der ZVEI, langjähriger Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“, bittet um Unterstützung bei der Aufnahme von direkten Partnerschaften zwischen „MINT-freundlichen Schulen“ und ZVEI-Mitgliedsunternehmen.


29.06.2015

Zukunftstour Jugend - Chefsache in Brandenburg

Ministerpräsident Dietmar Woidke vor Ort zu Besuch bei Schule mit hohem MINT-und Beufsorientierungs-Engagement. Die Schüler der Grund und Oberschule "Heinrich Julius Bruhns" diskutierten unter Leitung ihres Schulleiters Dirk Lenius lebhaft die Bedeutung von Berufsorientierung mit ihrem Ministerpräsidenten. Dietmar Woidke machte deutlich, wie wichtig es ihm ist, junge Brandenburgerinnen und Brandenburger im Land zu behalten, eine gute Berufsorientierung wie sie im Schulcampus Lehnin geboten wird, ist die Basis für eine gute Zukunft in Brandenburg. Die Heinrich Julius Bruhns Grund- und Oberschule bewirbt sich beispielgebend als "MINT-freundliche Schule 2015". Ein Genehmigungsverfahren beim Bildungsministerium auf Umwandlung in eine Gesamtschule mit angegliederter Primarstufe läuft zur Zeit. Sollte die Umwandlung stattfinden, wäre diese Schule die einzige Schule in Brandenburg, die von der ersten bis zur 13. Klasse "durchunterrichtet". Gute ...[mehr]


27.06.2015

Lehrerfortbildung von MINT Zukunft schaffen und Partnern in der Region Mitteldeutschland

In Zusammenarbeit von "MINT Zukunft schaffen" und der MINT-Koordinatorin für Sachsen-Anhalt, Angela Papenburg, fand in Halle (Saale) eine informative Veranstaltung für Schulen aus Sachsen-Anhalt statt, die sich für das Thema MINT begeistern. "MINT-Zukunft schaffen" informierte zur Aufgabe und Ziel von "MINT-freundliche Schule" und rief zum Mitmachen an der Beteiligungsrunde 2015 auf. Denn die Region Mitteldeutschland ist auf innovative, technische Lösungen in der Zukunft angewiesen. Digitalisierte Abläufe in komplexen Berufsfeldern verändern die Arbeitswelt in extremer, rasanter Weise, sodass die MINT-Bildung an Schulen eine immer größere Bedeutung erlangt. An Schulen in Sachsen-Anhalt wird bereits viel geleistet, was sichtbar gemacht werden sollte. Organisiert und durchgeführt wurde die Informationsveranstaltung durch die MINT-engagierte GP Günter Papenburg AG, die Schülergruppen mit dem bundesweiten Baumaschinen-Erlebnistag ein interessantes ...[mehr]


25.06.2015

3. Nationaler MINT Gipfel in Berlin: Berufliche Bildung muss attraktiver und innovativer werden

Berufliche Aus- und Weiterbildung sind unverzichtbar für Wettbewerbsfähigkeit, Wertschöpfung und Innovation - doch das deutsche Erfolgsmodell der dualen Ausbildung ist in Gefahr. Beim 3. Nationalen MINT Gipfel diskutieren heute hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, wie sich die drohende Lücke bei beruflich qualifizierten Fachkräften abwenden lässt.


22.06.2015

Frauen-MINT-Award von audimax und der Deutschen Telekom geht in die dritte Runde

Zum dritten Mal schreiben audimax und die Deutsche Telekom den Frauen-MINT-Award aus und belohnen damit talentierte Studentinnen der MINT-Disziplinen. Auch 2015 werden wieder herausragende Arbeiten von engagierten MINT-Studentinnen und -Absolventinnen prämiert. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.500 Euro.[mehr]


19.06.2015

Im Interview: Dr. Katharina Höhn, Hauptgeschäftsführerin des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft und Partner von MINT Zukunft schaffen

MZs: Welche Bedeutung hat MINT im Zusammenhang mit dem Thema Innovation in Ihrer Branche, und warum wird der Aspekt Innovation für die Versicherungswirtschaft immer wichtiger? Dr. Katharina Höhn: Die Versicherungswirtschaft stellt sich der "Herausforderung Innovation" und nimmt in diesem Zusammenhang ihre gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Versicherungsschutz für Wirtschaft und Gesellschaft sicherzustellen, an. Die Versicherer erfüllen damit eine ganz zentrale Funktion: erst durch das Angebot von Versicherungsschutz für anderen Branchen ermöglichen sie es diesen, Innovationen zu verwirklichen. Ohne Versicherungsschutz als Absicherung gegen Risiken würden viele gewagte, neue Ideen nicht umgesetzt. Das Ausfüllen dieser Rolle funktioniert nur, wenn auch die Branche selbst Innovation als Chance sieht und ihr Angebot und ihre Strukturen "am Puls der Zeit" ausrichtet. Kontinuierliche Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft sowie neue Technologien geben immer ...[mehr]


16.06.2015

Partner von MINT Zukunft schaffen loben Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung 2015 aus

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat zusammen mit der Deutschen Bahn und der Deutschen Telekom den „Arbeitgeberpreis für Bildung 2015“ ausgeschrieben. Gesucht werden herausragende Konzepte für ein zukunftsfähiges und vielfältiges Lernen im digitalen Zeitalter.


15.06.2015

Dr. Oliver Koppel (IW Köln) zum MINT-Arbeitsmarkt im Mai 2015

Eine steigende Arbeitskräftenachfrage und ein Rückgang der Arbeitslosenzahlen haben zu einem moderaten Anstieg der MINT-Arbeitskräftelücke im Vormonatsvergleich und zu einem kräftigen Anstieg im Vergleich zum Mai des Vorjahres geführt. Getragen wird die Entwicklung maßgeblich von den MINT-Ausbildungsberufen, bei denen die Arbeitslosigkeit auf den niedrigsten Mai-Stand seit Beginn der Aufzeichnungen in der aktuellen Berufsklassifikation (Januar 2011) gesunken ist. Bei den MINT-Akademikerberufen verzeichnet der Arbeitsmarkt dagegen auf moderatem Engpassniveau eine Seitwärtsbewegung.[mehr]


12.06.2015

Gemeinsam Mädchen für Naturwissenschaften begeistern

„Fünf Mädchen ins NAT-Profil“ heißt das Projekt, mit dem die Initiative NAT seit gut zwei Jahren den Anteil von Mädchen in den technikorientierten Oberstufenkursen erhöhen will. Seitdem haben über 250 Mittelstufenschülerinnen aus zehn Hamburger Gymnasien direkte Einblicke in technikgetriebene Unternehmen, Hochschulen und Labore gewinnen können. Um künftig noch mehr Mädchen zu fördern, ist jetzt die Joachim Herz Stiftung in das Projekt eingestiegen.[mehr]


09.06.2015

Maker Faire begeistert über 10.000 Besucher: Viele Familien lassen sich vom Bastel-Virus anstecken

Am vergangenen Wochenende strömten wieder viele Menschen ins Congress Centrum nach Hannover, um Erfindern und Selbermachern über die Schulter zu schauen. Mit 10.150 Besuchern war auch die dritte Auflage der Maker Faire Hannover ein voller Erfolg.[mehr]


05.06.2015

Im Interview: Dr. Walter Börmann (VDE) zum Thema Industrie 4.0

MZS: Industrie 4.0 erfordert personell sowohl bei den akademischen MINT-Berufen als auch bei den Technikern und Meistern hohes Maß an MINT Know-How, die Wirtschaft steht hier unter Druck: Deutschland muss im Kopf-an-Kopf-Rennen mit USA und Japan beschleunigen, wie sieht Ihre Strategie/Agenda aus, wie soll genügende MINT-Qualifikation geschaffen werden, und was können Ihre Mitgliedsunternehmen dazu beitragen. Dr. Walter Börmann: Viele Kompetenzen für Industrie 4.0 sind vorhanden, müssen aber vernetzt werden. Der VDE bietet eine interdisziplinäre und branchenübergreifende Plattform für Wissenstransfer und Zusammenarbeit. Industrie 4.0 zählt zudem zu unseren wichtigen Kompetenzfeldern. Die Umfragen unter unseren Mitgliedsunternehmen zeigen, dass das noch junge Thema Industrie 4.0 bei ihnen angekommen ist und dass sich immer mehr in Kooperation mit einer Hochschule bzw. einer Partnerfirma damit beschäftigt. Darüber hinaus setzen wir uns bildungspolitisch für eine ...[mehr]


03.06.2015

Fachveranstaltung MINT- IT am Humboldtgymnasium Berlin zum Thema "Schule und Digitale Bildung" am Humboldt-Gymnasium Berlin

Engagierte MINT-Lehrkräfte aus den Bereichen Mathematik, Physik, Informatik, Biologie und Chemie diskutierten nach Fachvorträgen von Bettina Busse "erlebe it" und "MINT Zukunft schaffen", Andrea Kunwald. Intensiver Austausch fand statt zu den Themen Medienbildung, Digitale Bildung, Informatischen Bildung im Fachunterricht, aber auch für außerunterrichtliche Projekte zu den Feldern Datenschutz, Privatsphäre, Urheberrecht, Soziale Netze. Beleuchtet wurden ebenfalls die Möglichkeiten einer MINT-Schule bei der Nutzung des Schulprogrammes MINT-MAX - ein Qualitäts- und Werteprogramm der auszeichnenden Partner von "MINT-Zukunft schaffen" und Ansätze der Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen im IT-Bereich.[mehr]


02.06.2015

Maker Faire Hannover: Erfindergeist hautnah erleben am 6. und 7. Juni

Mit offenen Mündern staunen, mit leuchtenden Augen ausprobieren: Am kommenden Wochenende, dem 6. und 7. Juni, verwandelt sich das hannoversche Congress Centrum zum dritten Mal in ein Mekka der Selbermacher und zieht wieder Groß und Klein in den Bann. Dann findet in der Niedersachsen- und Eilenriedehalle sowie dem idyllischen Stadtpark zum dritten Mal die Maker Faire statt, die sich als buntes Kreativ-Festival für die ganze Familie einen Namen gemacht hat.


01.06.2015

Aktive MINT-Botschafter schulen engagierte Lehrer aus Berlin

In Zusammenarbeit von "MINT Zukunft schaffen", dem Vierstein Verlag und dem Netzwerk Schule-Hochschule fand an der Beuth Hochschule für Technik eine packende Veranstaltung, organisiert und durchgeführt durch die MINT-Botschafterin Renate Puchta und den MINT-Botschafter Wolfgang Hahn statt. Dem Thema: Formen entdecken und be"greifen" Mathematik in der Grundschule widmeten sich gemeinsam rund 60 engagierte Lehrerinnen und Lehrer aus dem Land Berlin. Projektleiterin "MINT-Zukunft schaffen" Andrea Kunwald informierte gemeinsam mit den MINT Botschaftern Renate Puchta und Wolfgang Hahn zur Aufgabe und Ziel von "MINT-freundlicher Schulen" und rief zur Beteiligung der Berliner Schulen an der Beteiligungsrunde 2015 auf. Wie viel Spaß beim Experimentieren mit den Formen herrschte, ist an den Fotos gut erkennbar. [mehr]


29.05.2015

Jetzt bewerben: MINT von morgen - Schulpreis

Der Preis würdigt die Eigeninitiative und Leistung von Lehrkräften bzw. Fachdidaktikern, die mit innovativen Konzepten digitale Medien nutzen, um ihren Unterricht für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Natur- oder Technikwissenschaften spannend und abwechslungsreich zu gestalten.


28.05.2015

MINT AWARD INFORMATIK 2015

Ein Leben ohne Smartphone ist heute für viele undenkbar. Studenten, die ihren Kommilitonen das Leben mit ihren eigens entwickelten mobilen Anwendungen erleichtert haben, werden nun belohnt: unterstützt von der DATEV eG sucht audimax herausragende "studentennahe Apps" und zeichnet die besten Ideen und Umsetzungen mit dem MINT-Award Informatik und 500 € Preisgeld aus. Einreichungsschluss ist der 12. Juli 2015.


22.05.2015

MINT-Lücke: Durch Rente mit 63 weniger ältere MINT-Beschäftigte und mehr Fachkräfteengpässe

Den Unternehmen fehlen aktuell 137.100 Arbeitskräfte mit einem beruflichen oder akademischen Abschluss im so genannten MINT-Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dies ist der höchste Stand seit Dezember 2012. [mehr]


21.05.2015

MINT-Girls-Camps bieten hessischen Schülerinnen praktische Einblicke in die Berufe der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT)

In den Berufen der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) gibt es in Deutschland bereits heute beachtliche Fachkräftelücken, Tendenz steigend. Zudem sind Frauen in diesen Berufen deutlich unterrepräsentiert, trotz guter beruflicher Perspektiven und Aufstiegschancen.[mehr]


Treffer 161 bis 180 von 1014

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >


MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator