„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Nachrichten des MINT-Portals
21.05.2015

Finale der World Robot Olympiad in Dortmund

Bereits zum dritten Mal findet in diesem Jahr das Deutschlandfinale der World Robot Olympiad (WRO) in Dortmund statt. Nachdem das Finale in den letzten beiden Jahren im Dortmunder Rathaus ausgetragen wurde, ist im Jahr 2015 die Helmut-Körnig-Halle am 19. und 20. Juni Veranstaltungsort des deutschen WRO Finales. Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, hat die Schirmherrschaft übernommen.


19.05.2015

Fraunhofer-Talent-School 2015: Workshop Medientechnologie mit Forschern

Ob Computerspiele, Musik oder Web-TV – in der Medientechnologie passiert unheimlich viel in kurzer Zeit. Wenn ihr in die 9. bis 13. Klasse geht und euch Medien faszinieren, dann könnt ihr in der dreitägigen Fraunhofer-Talent-School „Medien & Technologie“herausfinden, ob ihr später vielleicht mal in der Medienbranche arbeiten möchtet. Ihr erhaltet Einblick in aktuelle Forschungsfelder der Medienlandschaft, trefft Gleichgesinnte und erarbeitet eigene Kleinprojekte unter Anleitung von Forschern. Dabei habt ihr die Wahl zwischen vier verschiedenen Workshopthemen: „Computerspiele als Forschungsfeld“, „Raumklang für Kopfhörer“, „Web-TV – interaktive Konzepte für eine moderne Fernsehproduktion“ sowie „3D-Audioproduktionen mit SpatialSound Wave“. Neben der Arbeit in den Teams gibt es einen gemeinsamen Kaminabend mit Gästen aus Medienwirtschaft und Forschung und eine Campus-Führung inklusive alkoholfreiem After-Work-Cocktail im Studentenclub.


18.05.2015

Medienpreis Bildungsjournalismus: Bewerbung noch einen Monat möglich!

Bis zum 15. Juni können sich Journalisten bei der Deutsche Telekom Stiftung, Partner der Initiative MINT Zukunft schaffen, um den Medienpreis Bildungsjournalismus bewerben. Ausgezeichnet werden auch in diesem Jahr wieder deutschsprachige Print-, Fernseh-, Hörfunk oder Onlinebeiträge, die sich mit Aspekten der Bildungspolitik oder Bildungspraxis beschäftigen. Bewerben können sich freie und fest angestellte Journalisten. Darüber hinaus können auch Beiträge vorgeschlagen werden. Mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet wird der beste Beitrag in den beiden Kategorien „Print“ und „Fernsehen/Hörfunk/Online“. Für Nachwuchsjournalisten stellt die Telekom-Stiftung einen Betrag von bis zu 3.000 Euro bereit. Gesucht wird das beste Konzept für ein bildungsjournalistischen Beitrag, das mit Hilfe des Preisgeldes umgesetzt werden soll.


18.05.2015

2. Mitteldeutscher Konstruktionswettbewerb am Technischen Halloren- und Salinemuseum in Halle „Wir bereiten uns auf Industrie 4.0 vor“

Am 04.05. trafen sich 15 Schüler aus Sachsen und Sachsen-Anhalt am Technischen Halloren- und Salinemuseum in Halle. Ihre Aufgabe war „Baue eine Sortiereinrichtung für Pakete, die mit einem Strichcode versehen sind." Sie haben mit Metallbaukästen der Firma Eitech Pfaffschwende diese Einrichtung konstruiert. Mit Hilfe des Robot-Controllers der Thüringer Firma Watterott und mit einem Laptop wurde die Anlage gesteuert.[mehr]


12.05.2015

10 Jahre Erfinderlabor: Jubiläumsveranstaltung bei Merck und an der TU Darmstadt

Das 18. ZFC-Erfinderlabor ging am Freitag in Darmstadt im Unternehmen Merck ins Finale. Acht hochbegabte Schülerinnen und acht hochbegabte Schüler aus 16 Schulen, ausgewählt aus 250 exzellenten Bewerbern aus ganz Hessen, hatten sich eine Woche an der TU Darmstadt mit der Zukunftstechnologie „Organische Elektronik“ beschäftigt. Vor großem Publikum, darunter Prominenz aus Wirtschaft, Hochschule und Ministerien präsentierten vier Schülerteams zum Abschluss ihre Forschungsideen und Lösungswege. Der einwöchige Workshop wird seit zehn Jahren vom Zentrum für Chemie (ZFC) mit Sitz in Bensheim/Bergstraße in enger Kooperation mit Hochschulen, Unternehmen, Ministerien und Verbänden organisiert.


08.05.2015

MINT-freundliche Schule: Film von MINT-Botschafterin und Signet-Partnerin Kathrin Schwarz

Unsere MINT-Botschafterin und Signet-Partnerin Kathrin Schwarz (A.M.M.) hat mit ihrer Crew ihre Eindrücke von der MINT-freundlichen Archimedes-Grundschule festgehalten. Der Film ist im unteren Link abrufbar. Die ausgezeichneten "MINT-freundlichen Schulen" leisten mit ihrer technikorientierten und naturwissenschaftlichen Ausrichtung einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung. Denn naturwissenschaftlich-technisches Begeisterung, die in der Schule geweckt werden muss, ist die Grundvoraussetzung für eine Ausbildungs- oder Studienentscheidung für einen MINT-Beruf. Die Archimedes Grundschule in Forst (Brandenburg) wurde für ihre Schwerpunktsetzung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) ausgezeichnet. Sie ist ein anschauliches Beispiel für die Arbeit einer MINT-freundlichen Grundschule.


04.05.2015

8. MINT-Tag im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, hat am 30.04.2015 den achten nationalen MINT-Tag eröffnet. MINT steht für alle Berufe, die sich mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik beschäftigen. Der MINT-Tag, der jährlich vom Verein "MINT Zukunft schaffen" organisiert wird, fand in diesem Jahr mit dem Schwerpunktthema "Berufliche Bildung" erstmals unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) statt. Unter dem Motto "MINT anders - Innovation und Experimente im Bildungssystem" hatten Vertreter aus Politik, Unternehmen, Verbänden und Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, sich im BMWi über erfolgreiche Initiativen zur Förderung der MINT-Berufe auszutauschen.


29.04.2015

Gesellschaft für Informatik und die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ schmieden Allianz für Bildung

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ (MZs) haben am Vorabend des 8. MINT-Kongresses in Berlin vereinbart, sich ver-stärkt gemeinsam für die Förderung einer umfassenden digitalen Bildung in Schule, Hochschule und Ausbildung einzusetzen. Bereits heute zeichnet die GI zusammen mit weiteren bundesweiten Partnern, Schulen mit MINT-Schwerpunkten mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ aus.


23.04.2015

DPG-WORKSHOP "INNOVATIVE LEHRMITTEL ZUM ERLERNEN PHYSIKALISCHER KONZEPTE"

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft, Partner im MINT- Botschafternetzwerk, lädt am 2. Juni 2015 ins Berliner Magnus-Haus zum 6. Workshop ein. Es werden innovative Experimente, die an Universitäten gemeinsam mit Studierenden entstanden sind, im Detail vorgestellt. Schwerpunkt im Jahr des Lichts sind Experimente zur Optik und Photonik. Beteiligt sind neben den Physikalischen Praktika der Universitäten Bremen und Marburg, die die Veranstaltung ausrichten, die Freie Universität Berlin, sowie die Firmen qutools (München), Thorlabs (Karlsruhe), GAMPT (Halle), PImiCos (Eschbach) und die Sonnenrepublik (Berlin). Diese Firmen stellen eigene Experimente vor, die in Zusammenarbeit mit Universitäten entwickelt wurden.


17.04.2015

Im Fokus: MINT-freundliche Schule Grundschule Friedland

Die Grundschule Friedland (Niedersachsen) ist seit 2013 MINT-freundliche Schule. Wir möchten heute den aktuellen Flyer der Grundschule Friedland zu MINT-Aktivitäten vorstellen.[mehr]


16.04.2015

Bei technischen Berufen drohen im Jahr 2030 flächendeckende Fachkräfteengpässe

Im Bereich der technischen Berufe, die meist einen Berufsabschluss voraussetzen, kommt es bis zum Jahr 2030 zu Fachkräfteengpässen in allen Regionen Deutschlands – wenn sich die bisherigen Trends auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in der Zukunft fortsetzen. Dies zeigen erstmals regionale Ergebnisse der gemeinsamen Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).


13.04.2015

Arbeitsmarkt: Bis 2029 müssen rund 700.000 Ingenieure altersbedingt ersetzt werden

Zum heutigen Auftakt der Hannover Messe forderte VDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer drei Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung des technischen Nachwuchses auf Basis des neuen Szenariotools „Ingenieur – ein Beruf mit Zukunft?“. Das vom VDI gemeinsam mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) entwickelte Tool erlaubt erstmals einen Blick auf die Zukunft des Ingenieurarbeitsmarkts bis 2029.


10.04.2015

Forschung im Rampenlicht - MINT on stage

Das Projekt "Forschung im Rampenlicht - MINT on stage" verwandelt die Bühne zum Innovations- und Kreativitätslabor und trainiert beim MINT-Kompetenztraining mit Kindern und Jugendlichen die Fähigkeiten, die eine Forscherpersönlichkeit heute benötigt. Das sind vor allem Experimentierlust, Lösungskreativität, innovatives Modelldenken und Teamkommunikation. Das Projekt arbeitet mit modernen Methoden aus den Bereichen Theater, Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft und macht aus dem Bühnenraum einen pädagogischen Erfahrungsraum und ein kreatives Experimentierfeld. [mehr]


09.04.2015

Dr. Oliver Koppel (IW Köln) zum MINT-Arbeitsmarkt im März 2015

Im März hat der Arbeitsmarkt in den MINT-Berufen eine einheitliche Entwicklung vollzogen hat. In allen drei Berufsgruppen ist die Arbeitskräftenachfrage im Vormonatsvergleich gestiegen und die Arbeitslosigkeit gesunken. In der Folge ist die Arbeitskräftelücke in den MINT-Berufen deutlich angestiegen, im Vormonatsvergleich um knapp 12.800, im Vorjahresvergleich sogar um 18.500. Über die allgemeine saisonale Frühjahrsbelebung des Arbeitsmarktes hinaus gehen somit zusätzliche Impulse von der insbesondere in den Industriebranchen positiven wirtschaftlichen Entwicklung auf den MINT-Arbeitsmarkt aus. Während das Stellenangebot im Vormonatsvergleich in allen drei Berufsgruppen deutlich gestiegen ist, konnten insbesondere die MINT-Ausbildungsberufe von einem starken Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren.


27.03.2015

Mathematik zum Anfassen! Mathemachen eröffnet in Leipzig

In der INSPIRATA in Leipzig wurde am 26.3.2015 die neu konzipierte Mitmach-Ausstellung mathemachen2 eröffnet. Schüler von 9-14 Jahren können bei den Führungen zu den Themen Zahlen, Geometrie, Symmetrie und Kryptologie eine völlig neue Seite der Mathematik selbst entdecken.


26.03.2015

Mehr Sicherheit und Kompetenz bei der Computernutzung - Staatssekretär Georg Eisenreich unterzeichnet Vereinbarung zum europäischen Computerführerschein

MÜNCHEN. Bayerische Schülerinnen und Schüler sollen noch besser werden im Umgang mit Computer und Internet. Daher verlängerte Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich heute gemeinsam mit dem langjährigen MINT-Botschafter Thomas Michel, Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) und Direktor der Initiative ECDL Deutschland, eine Rahmenvereinbarung zum Europäischen Computerführerschein (ECDL – European Computer Driving Licence). Seit der Gründung von „MINT Zukunft schaffen“ im Jahr 2008 hat die deutsche Akkreditierungsgesellschaft für den ECDL mehr als 117 Schulen ausgezeichnet.


24.03.2015

15. Karrieretag Familienunternehmen | Bewerbungsschluss: 11.05.2015

Treffen Sie die Inhaber und Top-Entscheider Deutschlands führender Familienunternehmen am 26. Juni 2015 bei der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG in Winnenden. Sprechen Sie über konkrete Stellenangebote, internationale Einsatzmöglichkeiten und zukünftige Karriereperspektiven.


23.03.2015

Europäische Studie zur MINT-Bildung: Deutschland liegt in der naturwissenschaftlichtechnischen Bildung vorn, hinkt in manchen Punkten aber hinterher

Die heute erschienene europäische Studie des EU-geförderten Projekts MARCH (Making Science Real in Schools), dessen deutscher Partner jungvornweg ist, attestiert Deutschland eine führende Rolle in der MINT-Bildung. In den Punkten Ausstattung von Schullaboren, Präsentationstechnologien und MINT-Initiativen etwa schneidet Deutschland im europäischen Vergleich sehr gut ab. Kritikpunkte gibt es an einem zu theoretischen naturwissenschaftlich-technischen Unterricht, einem unzeitgemäßen Informatikunterricht, in der nicht konsequenten Fortbildung der Lehrer und einem Mangel an gesellschaftlicher Anerkennung für MINT-Fächer.


18.03.2015

Länder mit hohem Technikerbedarf fördern MINT-Nachwuchs am besten

Bayern und Baden-Württemberg haben einen besonders hohen Fachkräftebedarf im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und fördern deshalb dort den akademischen Nachwuchs am stärksten. Wie der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in seinem «Ländercheck» der Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) mitteilte, erreichen die beiden Bundesländer Top-Bewertungen für die Entwicklung der MINT-Studentenzahlen. Und sie schneiden auch in der Kategorie wissenschaftliches Personal überdurchschnittlich gut ab.


17.03.2015

Neue Ausgabe unseres Partners "reif", dem Jugendmagazins der Deutschen Telekom, ist erschienen

Thema der aktuellen Ausgabe ist Internet-Sicherheit. Es geht um Fragen wie: Wo hinterlasse ich im Internet Spuren? Wie bewege ich mich selbstbestimmt im Netz? Und wer sorgt dafür, dass meine Daten sicher bleiben? Die neue Ausgabe des Jugendmagazins „reif“ der Deutschen Telekom kann ab sofort von Lehrern, Hochschuldozenten und anderen Multiplikatoren und Interessenten kostenlos bestellt werden: www.reif-magazin.de/content/reif-kostenlos-bestellen.
 Auf www.reif-magazin.de gibt es die aktuelle Ausgabe von „reif“ auch als e-Paper.


Treffer 181 bis 200 von 1014

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >


MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator