„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Nachrichten des MINT-Portals
04.12.2013

MINT: Garant für Zukunftsfähigkeit | 1. Nationaler MINT-Lehrerkongress am 04./05.12.2013 in Berlin

Berlin, 02.12.2013: Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“, die Deutsche Telekom Stiftung und Klett MINT veranstalten am 4. und 5. Dezember den 1. Nationalen MINT-Lehrerkongress in der Urania Berlin. Rund 300 Lehrkräfte der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik diskutieren gemeinsam mit Vertretern des Deutschen Lehrerverbands, Politik und Wirtschaft, was gute MINT-Bildung ausmacht. Auf dem Kongress soll ein Thesenpapier über die Herausforderungen der MINT-Bildung in Deutschland entstehen.

PRESSEMITTEILUNG

Unter den Sprechern sind Stephan Dorgerloh (Kultusminister von Sachsen-Anhalt und Präsident der Kultusministerkonferenz), Dr. Helge Braun (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung), Thomas Sattelberger (Vorstandsvorsitzender MINT Zukunft schaffen), Dr. Ekkehard Winter (Geschäftsführer Deutsche Telekom Stiftung), Philipp Haußmann (Vorstandssprecher Ernst Klett AG) und weitere Vertreter großer Lehrervereinigungen und Ministerien.

„Nur eine fundierte und am Menschen orientierte MINT-Bildung im Rahmen  zukunftsfähiger Ausbildungssysteme ermöglicht Deutschland eine erfolgreiche Zukunft. Sie ist die maßgebliche Stellschraube für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes, für ausgezeichnete Berufsperspektiven und für die Teilhabe an einer technisch orientierten Gesellschaft.“, so Thomas Sattelberger, Vorsitzender der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ Um nachhaltig Erfolg für alle Beteiligten zu sichern, braucht  unser Bildungssystem mehr attraktiven MINT-Unterricht, genügend und gut ausgebildete MINT-Lehrer, Übergänge und offene Türen, welche die vertikale und horizontale Durchlässigkeit und Anschlussmöglichkeiten für jeden Abschluss ermöglichen.“

Stellvertretend für die im Deutschen Lehrerverband organisierten Verbände: Deutscher Philologenverband, Bundesverband der Lehrer an beruflichen Schulen, und dem Verband der Lehrer an Wirtschaftsschulen, sagt der Vorsitzende des Deutschen Realschullehrerverbandes Jürgen Böhm:
„Wir werden den großen Herausforderungen unserer Zeit, wie dem bevorstehenden riesigen Bedarf an qualifizierten Fachkräften im MINT-Bereich, der zunehmenden Digitalisierung aller gesellschaftlichen Bereiche und der Bewältigung des unüberschaubaren Wissens nicht begegnen können, wenn nicht schon in der Schule zielgerichtet Förderung in den MINT-Fächern betrieben und mit den digitalen Medien gearbeitet wird."
 
Lehrkräfte, Ausbilder, Politik- und Wirtschaftsvertreter diskutieren das Thema MINT-Bildung und MINT-Ausbildungssysteme und die damit einhergehenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen der Lehrerausbildung aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. „Die Lehrkräfte sind der Schlüssel zu guter MINT-Bildung. Ihre Aus-, Fort- und Weiterbildung muss in den Ländern und an den Hochschulen einen deutlich höheren Stellenwert als bisher erhalten“, verdeutlicht Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Telekom-Stiftung.

Die begleitende Messeausstellung und ein Get-Together am Abend fördern den Austausch zwischen Schule und Unternehmen. „Als Bildungsunternehmen ist es uns wichtig, Schule und Wirtschaft enger miteinander zu verzahnen. Damit möchten wir nicht nur dazu beitragen, dem Fachkräftemangel in der Industrie entgegenzuwirken, sondern jungen Menschen aufzeigen, welche Karriereperspektiven es in Naturwissenschaft und Technik gibt,“sagt Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer von Klett MINT.

Ziel des Kongresses ist die Entwicklung eines Thesenpapiers zu den Herausforderungen guter MINT-Bildung in Deutschland, das am zweiten Kongresstag vorgestellt wird.


Über "MINT Zukunft schaffen"
„MINT Zukunft schaffen“ steht für die überwiegende Mehrzahl aller Initiativen und Aktivitäten deutscher Unternehmen und ihrer Partner, um vermehrt Fachkräfte mit Qualifikationen in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu gewinnen. Die im Mai 2008 gegründete Initiative unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel bietet den zahlreichen MINT-Einzelinitiativen eine gemeinsame Plattform, um Veränderungen in der MINT-Wahrnehmung in einer breiten Öffentlichkeit zu bewirken, junge Menschen für MINT zu begeistern und politischen Forderungen entscheidenden Nachdruck zu verleihen.

Über die Deutsche Telekom Stiftung
Die Deutsche Telekom Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Sie wurde von der Deutsche Telekom im Dezember 2003 gegründet und zählt mit  einem Kapital von 150 Millionen Euro zu den größten deutschen Unternehmensstiftungen. Sie arbeitet entlang der Bildungskette und setzt sich gleichermaßen für die Basis- wie die Spitzenförderung ein.

Über die Klett MINT GmbH
Die Klett MINT GmbH ist ein Unternehmen der Klett Gruppe und konzentriert sich auf die Förderung des technisch-naturwissenschaftlichen Nachwuchses.
Als Dienstleistungsagentur mit Verlagskompetenz bringt sie Industrie und Wirtschaft in die Schule. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klett-mint.de oder www.klett-gruppe.de.







Ansprechpartnerinnen:
Deutsche Telekom Stiftung
Andrea Servaty
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Graurheindorfer Straße 153
53117 Bonn
Tel: 0228 - 181 92205
E-Mail: Andrea.Servaty@telekom.de

MINT Zukunft schaffen
Andrea Kunwald
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Spreeufer 5
10178 Berlin
Tel.: 030 21230-828
E-Mail: andrea.kunwald@mintzukunftschaffen.de

Klett MINT GmbH
Myriam Vial
Kongressmanagerin
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
Tel.: 07 11-66 72-16 32
E-Mail: m.vial@klett-mint.de



MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)