„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Nachrichten des MINT-Portals
12.11.2012

5. MINT-Botschafterkonferenz am 12. November 2012 in Potsdam – »MINT-Zukunft bewegen – kein Job wie jeder andere«

Berlin, 12.11.2012. Um junge Menschen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu gewinnen, engagieren sich rund 9.000 Botschafterinnen und Botschafter in der Initiative „MINT Zukunft schaffen“. Die Aktivitäten der Partner aus den Fach- und Wirtschaftsverbänden werden am 12. November vorgestellt. Gastgeber der 5. MINT-Botschafterkonferenz ist die Deutsche Bahn.

Die aktuellen Pressefotos finden Sie hier

Presseinformation

Unter der Guideline »MINT schafft Zukunft!« geht es im historischen Kaiserbahnhof in Potsdam um Berufsinhalte, Berufschancen sowie um die Bedeutung von MINT in der Persönlichkeitsentwicklung und in der Zukunftsorientierung unserer Gesellschaft. Dies sind Botschafterthemen für alle Beteiligten im Ausbildungsprozess: Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende stärken MINT durch Mentoring, organisieren MINT-Camps und Schülerlabore und initiieren »MINT-Markt-Tage«. Als Botschafter bieten sie ein faszinierendes und verblüffendes »MINT-Kaleidoskop« aus Alltagsleben und neuen, MINT-basierten Technologien.

In einer Videobotschaft begrüßt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel den mittlerweile 8.888 MINT-Botschafter der Initiative und würdigt das beispielhafte Engagement aller Botschafter von höchster politischer Ebene.

Mit der Kernaussage »Der MINT-Zug rollt – Steigen Sie ein!« präsentieren die Partner, Fach- und Wissenschaftsverbände von »MINT Zukunft schaffen« ihre gemeinsame Arbeit: Welche Initiativen sind besonders erfolgreich und erzielen hohe Reichweiten? Wie können Lehrkräfte Unterstützung erhalten? Thomas Sattelberger, Vorstandsvorsitzender von »MINT Zukunft schaffen« gibt dabei die Richtung vor: »Eintrittsgeleit in eine zukunftsfähige MINT-Welt ist ein leistungsfähiges Schulsystem mit Lehrkräften, die Spaß am Unterricht haben, sich weiterbilden können und über ein gutes Wissensfundament verfügen. Hier wird ›MINT Zukunft schaffen‹ einen starken, unterstützenden Fokus setzen.«

„Wir wollen mehr junge Menschen für technische Berufe  wie Ingenieur oder Mechatroniker begeistern. Wer  Mathe, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik lernt, dem öffnet sich eine faszinierende Welt: Brücken und Tunnel bauen, Züge warten, Strecken berechnen. Um genügend Bewerber für solch eine Ausbildung zu gewinnen, treten wir  als DB schon  mit Schülern und Studenten intensiv in Kontakt. Beispielsweise pflegt die DB deutschlandweit rund 350 Schul- und rund 100 Hochschulkooperationen“, so Dr. Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der DB.

Den feierlichen Abschluss der Veranstaltung bilden zum Einen die traditionelle Auszeichnung »Botschafter des Jahres«, die in diesem Jahr zum dritten Mal herausragendes Engagement in der Botschafterinitiative ehrt, zum Anderen die Verleihung des »MINT-Awards« für die beste Bachelor-Arbeit auf dem Gebiet der Versicherungs- und Finanzmathematik.

»MINT Zukunft schaffen« als wirtschaftsnahe Bildungsinitiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahebringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. »MINT Zukunft schaffen« wirbt für MINT-Studien, -Berufe und -Ausbildung und möchte die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Insbesondere verfolgt »MINT Zukunft schaffen« das gemeinsame Ziel, mit seinen Partnern Begeisterung für MINT zu wecken sowie über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen zu informieren.

Andrea Kunwald
Presseverantwortliche »MINT Zukunft schaffen«
Spreeufer 5 (Kurfürstenhöfe)
10178 Berlin
Tel.: (030) 24632-457
Fax: (030) 21230-959
E-Mail: presse@mintzukunftschaffen.de



MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)