„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Nachrichten des MINT-Portals
19.02.2013

»MINT Zukunft schaffen« auf der didacta 2013 - Wer weiß, wie wichtig Bildung ist, hat ein klares Ziel

Die wirtschaftsnahe Bildungsinitiative »MINT Zukunft schaffen«, die sich mittlerweile als bekannte Marke etabliert hat, präsentiert sich dieses Jahr vom 19. bis 23. Februar in Köln erneut mit ihren Partnern und Initiativen zum Thema »MINT« (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) auf der Bildungsmesse didacta.

Besonderes Anliegen des Messeauftritts der langjährigen MINT-Partner sind die Schulen mit Schwerpunkt im MINT-Engagement. Mit der Auszeichnung »MINTfreundliche Schule« hat die Initiative in Zusammenarbeit mit Ihren bundesweiten Partnern ein Zeichen für berufliche Zukunft und Fachkräftesicherung auf Schulebene gesetzt.


Die Auszeichnung von mittlerweile 400 »MINT-freundlichen Schulen« in Deutschland ist ein deutlicher Meilenstein; rund 2.000 dieser Schulen sollen es im Jahr 2015 sein. Generell muss das Interesse an MINT-Fächern wie Mathematik, Chemie und Physik noch stärker und gezielter gefördert werden. Denn bei entsprechend ausgerichtetem Unterricht mit gezielter MINT-Schwerpunktlegung nimmt dieses Interesse erkennbar zu, die Schülerinnen und Schüler lassen sich für MINT-Themen begeistern. Nur mit guten Forschern und hochqualifizierten Fachkräften kann Deutschland seine globalen Herausforderungen bewältigen und seinen Wohlstand auch in Zukunft halten. MINT-Berufe haben die höchste Bildungsrendite und sind Garant für den Bildungsaufstieg. Und der Bedarf der deutschen Wirtschaft an Fachkräften ist ungebrochen hoch: Aktuell liegt die MINT-Fachkräftelücke laut Institut der deutschen Wirtschaft bei rund 105.000.


Am Gemeinschaftsstand sind in diesem Jahr die Nachwuchsinitiative der ITK-Wirtschaft »erlebe it«, MINT Assekuranz, das Deutsche Jungforschernetzwerk juFORUM e.V. und das PTC Academic Program vertreten. Durch die Netzwerkplattform »MINT Zukunft schaffen« werden Bildungsinitiativen in den Bereichen M, I, N und T gebündelt, um Schulen und
Lehrkräften einen umfassenden Überblick zu geben und den Zugang zu diesen Initiativen zu erleichtern. Eine gemeinsame, abgestimmte Unterstützung von Schulen wird so sichtbar und einfacher.


Neu im Netzwerk von »MINT Zukunft schaffen«: Im PTC Academic Program haben sich INNEO und PTC zusammengeschlossen, um das Interesse für Wissenschaft, Technologie, Mathematik und Ingenieurwissenschaften bei Schülerinnen und Schülern in Deutschland zu fördern. Diese Ziele teilen unsere neuen Partner mit den Organisationen, die im MINTNetzwerk vertreten sind. Das Netzwerk von »MINT Zukunft schaffen« ist für INNEO und PTC ebenfalls Grundlage für die Verbreitung der Beteiligung von Schülern in den technisch
orientierten Wettbewerben Formula Student und FIRST Tech Challenge.


Alle Partner von »MINT Zukunft schaffen« haben in den vergangenen Jahren
Bildungseinrichtungen in Deutschland mit Unterrichtsmaterialien, Projekttagen an Schulen, Mentoring, IT-Schulungen und vielem mehr unterstützt.

Presseverantwortliche

Andrea Kunwald »MINT Zukunft schaffen«
Spreeufer 5
10178 Berlin
Tel.: (030) 24632-457
Fax: (030) 21230-959
E-Mail: presse@mintzukunftschaffen.de



MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)