„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Presseinformation Partner
12.07.2016

Neue Studie bestätigt Erfolg des Konzepts von ArbeiterKind.de

Informationen über Nutzen und Finanzierung eines Studiums erhöhen signifikant Studienabsichten bei Kindern ohne akademische Tradition. Arbeiterkind.de ist seit einigen Jahren Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen" und befördert auch die Studienabsichten bei MINT-interessierten Schülerinnen und Schülern. [mehr]


06.07.2016

Ehrung von Schulen im MINT-Bereich

Kiel, 06.07.2016. Am Mittwoch, dem 6. Juli, zeichneten im Kieler Schifffahrtsmuseum zum ersten Mal drei Institutionen gemeinsam insgesamt 28 Schulen aus Schleswig-Holstein aus, die ein besonderes, breitgefächertes und teils exzellentes Engagement in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, den sog. MINT-Fächern, vorweisen können. [mehr]


23.06.2016

iStage 3 – Fußball im MINT-Unterricht

Bei Science on Stage, dem Europäischen Netzwerk für MINT-Lehrkräfte, erscheint dazu passend die neue Publikation ‚iStage 3 – Fußball im MINT-Unterricht‘ – denn: hinter dem beliebten Sport steckt nicht nur die Formel ‚Das Runde muss ins Eckige‘, sondern auch eine Menge Naturwissenschaft. MINT-Lehrkräfte, die die Unterrichtsideen aus ‚iStage 3 – Fußball im MINT-Unterricht‘ erproben möchten, sind zudem herzlich dazu eingeladen, sich mit ihrer Schule bis zum 31. Mai 2017 an der ‚Europäischen MINT Liga‘ zu beteiligen: www.science-on-stage.de/MINT-Liga - Machen Sie mit!


14.06.2016

Deutschlands Gründerzukunft – wagen, loslegen und nicht abwarten

Staatssekretärin Brigitte Zypries im Kreise der Initiatoren des Kongresses „Digitalisierung transformiert – Deutschlands Gründerzukunft“. (Foto: Gesellschaft für Informatik e.V. (GI))

München, 14. Juni 2016 – Voraussetzung für Gründertum ist eine kreative Ökologie, die sich neben ausreichenden finanziellen Mitteln und Unterstützung seitens der Politik durch das richtige Umfeld auszeichnet, das vielfältige kulturelle Angebote und Freiheiten beinhaltet, aber auch unternehmerisches Grundwissen vermittelt und das richtige Handwerkszeug mit auf den Weg gibt. Auf dem vom MÜNCHNER KREIS, der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der Initiative MINT Zukunft e.V. und der UnternehmerTUM GmbH am 9. Juni 2016 veranstalteten Kongress „Digitalisierung transformiert – Deutschlands Gründerzukunft“ diskutierten rund 180 Teilnehmer das Unternehmertum im Spannungsdreieck von Gründern, Hochschulen und Wirtschaft. Im Fokus stand dabei die Frage, wie eine gründerfreundliche Kultur im Detail aussieht und inwieweit die drei Player Firmengründungen im Umfeld der IT und Informatik fördern können.[mehr]


03.06.2016

4. Nationaler MINT Gipfel in Berlin: zentrale Forderungen für digitale Bildung in Deutschland formuliert

Das Thema Bildung und Digitalisierung stand im Mittelpunkt des 4. Nationalen MINT Gipfels. Hauptrednerin war Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Mit der Veranstaltung will das Nationale MINT Forum eine Debatte darüber anstoßen, wie Deutschland den digitalen Wandel gestalten muss, damit möglichst viele Menschen davon profitieren. Eine Schlüsselrolle kommt hier dem öffentlichen Bildungssystem sowie dem der Wirtschaft zu. So sollten digitale Kompetenzen längst integraler Bestandteil einer guten Allgemeinbildung sein. Sie werden künftig mehr denn je Voraussetzung für beruflichen Erfolg und selbstbestimmte Teilhabe in der digitalen Gesellschaft sein.


02.06.2016

K+S erneut als “MINT Minded Company” ausgezeichnet

Kassel, 2. Juni 2016. Im Rahmen der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ gemeinsam mit aud!max MEDIEN GmbH wurde K+S nach 2015 nun auch in diesem Jahr die Auszeichnung als „MINT Minded Company“ verliehen. Das Unternehmen wird aus Sicht von MINT-Studenten und Absolventen in Deutschland als besonders attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen und zeichnet sich durch ein hohes MINT-Engagement aus, so die Begründung.[mehr]


25.05.2016

Wie spannend Mathematik sein kann zeigte das Dornier-Museum Friedrichshafen

Zum internationalen Museumstag zeigte der pensionierte Lehrer Bernd Friedrich mit seiner Ausstellung im Dornier-Museum Kindern und Jugendlichen die faszinierende Welt der Mathematik. In der Mini-Phänomenta "Mathasia" konnte der Mathematik-Nachwuchs u.a. mit Steckteile aus Plastik dreidimensionale Körper formen. Hierbei entstanden individuelle Baukörper wie Fußbälle, Pentagon Formen oder Dodeka-Eder. "Dodeka-Eder. Das heißt zwei plus 10. Ein runder Mathekörperaus zwölf sechseckigen Flächen also. So lernt man ganz nebenbei auch noch griechisch." sagt Bernd Friedrich. Im Dornier-Museum waren 25 Stationen mit unterschiedlichen Materialien aufgebaut. Gerechnet wurde mit mannigfachen Dingen: Münzen, Schnecken, Holzkugeln, Styroporformen und vielem mehr. Das Dornier-Museum bietet über das ganze Jahr verschiedenste Gelegenheiten sich von der der mathematisch-technischen Welt inspirieren zu lassen. Mehr unter [mehr]


Treffer 43 bis 49 von 564

< Vorherige

1

2

3

4

5

6

7

Nächste >


MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)