„Mathe ist mehr als
nur ein Schulfach.“
Banner
Pressemeldungen
12.07.2016

Neue Studie bestätigt Erfolg des Konzepts von ArbeiterKind.de

Informationen über Nutzen und Finanzierung eines Studiums erhöhen signifikant Studienabsichten bei Kindern ohne akademische Tradition. Arbeiterkind.de ist seit einigen Jahren Partner der Initiative "MINT Zukunft schaffen" und befördert auch die Studienabsichten bei MINT-interessierten Schülerinnen und Schülern.

Nach einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) erhöhen Informationen über Nutzen und Finanzierung eines Studiums die Studienabsichten von Nichtakademiker-Kindern signifikant und reduzieren die auf den familiären Bildungshintergrund zurückgehenden Unterschiede bei der Studienabsicht. ArbeiterKind.de, Deutschlands größte Organisation zur Unterstützung von Studierenden der ersten Generation, sieht dadurch den Erfolg und die Wirkung des Ansatzes wissenschaftlich bestätigt.

"Ich freue mich sehr, dass jetzt in einer Langzeitstudie wissenschaftlich belegt werden konnte, dass unser Ansatz, mittels Schulinformationsveranstaltungen Möglichkeiten des Studiums und der Finanzierung aufzuzeigen, erfolgreich ist und die Chancengerechtigkeit von Kindern fördert. Das Konzept von ArbeiterKind.de, die persönliche Geschichte zu erzählen und dadurch anderen Mut zum Studium zu geben, hat sich bewährt", sagt Katja Urbatsch, Gründerin von ArbeiterKind.de.

Die Studie zeigt: Während Akademikerkinder gerne auf die Informationen ihrer Eltern zurückgreifen und durch eine Schulinformationsveranstaltung weniger in ihrer Entscheidung beeinflusst werden, zeigt sich bei den Nichtakademiker-Kindern ein signifikanter Unterschied. Deutlich mehr Studienberechtigte aus Nichtakademiker-Familien behalten nach der Teilnahme an einer Informationsveranstaltung ihren Studienwunsch bei und setzen ihn auch in die Tat um. (DIW Wochenbericht 26/2016, www.diw.de/wochenbericht)

Bereits von 2012-2014 hat ArbeiterKind.de mit Unterstützung der Vodafone Stiftung Deutschland eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben, um die Wirkungsweise der zentralen Maßnahmen der Organisation, Schulinformationsveranstaltungen und Infotelefon, zu untersuchen. Im Auftrag von ArbeiterKind.de wurden beide Maßnahmen unter Leitung von Prof. Dr. Rainer Watermann (Freie Universität Berlin) und Prof. Dr. Kai Maaz (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung) über eine Projektlaufzeit von zwei Jahren evaluiert. Ergebnis: Die Zielgruppe wurde mittels Infotelefon hervorragend erreicht, die Wirksamkeit der Informationsveranstaltungen an Schulen belegt.



MINT Initiativen finden

Wege zu den Initiativen, zu Themen und Regionen

Zielgruppen spezifische
Angebote

zum Navigator
Aktuelles

Angebote für Schulen mit MINT-Schwerpunkt

Als Schule mit MINT-Schwerpunkt haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme am MINT-MAX-Programm (Hier klicken), dem Partnerprogramm für MINT-freundliche Schulen. Angebote, Vergünstigungen, Workshops, Camps warten auf Sie.

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Schule! (hier klicken)